fbpx

Zum Thema:

06.05.2021 - 21:07FF-Kommandanten organisierten Einsatz­übung zum letzten Mal05.05.2021 - 19:10Schwer verletzt: 18-Jähriger auf Gehsteig von Auto erfasst05.05.2021 - 16:23Kleintransporter prallte gegen LKW: Eine Person eingeklemmt05.05.2021 - 15:28Brand bei Wirt­schaftsgebäude: Passanten halfen Besitzer beim Löschen
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF Moosburg

Verkehrsunfall

,,Brems- und Gaspedal verwechselt“: Unfall mit drei Fahrzeugen

St. Veit – Heute Vormittag kam es zu einem Unfall in den drei Fahrzeuge verwickelt waren. Dabei wurde eine Person verletzt und die Görtschitztal-Bundesstraße war für zwei Stunden schwer passierbar.

 1 Minuten Lesezeit (188 Wörter) | Änderung am 31.08.2020 - 18.30 Uhr

Am 31. August 2020 gegen 11.30 Uhr übersah auf der Görtschitztal Bundesstraße (B 92) im Baustellenbereich in Wieting, Gd Guttaring, Bezirk St. Veit/Glan, eine 67-jährige Pensionistin aus dem Bezirk St. Veit/Glan den vor ihr aufgrund der Bauarbeiten anhaltenden PKW, gelenkt von einem 59-jährigen Mann aus dem Bezirk Oberwart/Burgenland. In der Folge fuhr sie diesem hinten auf, da sie – laut ihren eigenen Angaben – das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt hatte.

Beifahrerin wurde verletzt

Das vom Oberwarter gelenkte Fahrzeug wurde durch den Anprall gegen den vor ihm – ebenfalls baustellenbedingt – anhaltenden PKW, gelenkt von einem 62-jährigen Mann aus dem Bezirk Graz-Umgebung geschleudert. Dabei erlitt die bei dem Grazer mitgefahrene 60-jährige Gattin Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde nach ärztlicher Versorgung von der Rettung in das KH Friesach gebracht. Die andren Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

An allen beteiligten Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. Die FF Wieting, Klein St. Paul und Lölling standen im Einsatz und führten die Fahrbahnreinigung wegen ausgeflossenen Treibstoffes durch. Die Görtschitztal-Bundesstraße war für die Dauer der Unfallerhebung und Fahrzeugbergung für ca. zwei Stunden nur erschwert passierbar.

Schlagwörter:
ANZEIGE