fbpx

Zum Thema:

24.09.2020 - 10:31Kurz: „Ski­ver­gnü­gen ja, aber ohne Après-Ski“15.09.2020 - 12:40Kärntner Sommer­berg­bahnen bis weit in den Herbst in Betrieb06.09.2020 - 11:25Sommer 2020 unter den wärmsten fünf Prozent02.09.2020 - 12:23Covid-19: Nicht mehr als 25 Gäste bei privaten Feiern
Leute - Kärnten
© Manfred Wrussnig

Weihnachtsdeko im September:

Hat sich das Christkind im Monat geirrt?

Kärnten – Nanu? Das Christkind hat sich wohl im Kalender verschaut und ist zu früh zu uns auf die Erde hinabgeschwebt. Wir sind heute auf jeden Fall aus allen Wolken gefallen, als wir in einem Geschäft schon die erste Weihnachtsdeko entdeckt haben.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter)

Zugegebener Maßen war das Wetter in den letzten Tagen nicht sehr sommerlich. Trotzdem ist laut Kalender noch Sommer und das Christkind sollte erst in 113 Tagen zu uns kommen. Wir haben unseren Augen kaum getraut, als wir die winterliche Deko entdeckt haben. Die Weihnachtsdeko kommt ja bekanntlich immer sehr früh – aber so früh?

Nussknacker und Gläser voller Winter

Stolz stehen in dem Kärntner Geschäft schon die Nussknacker nebeneinander. Direkt daneben reihen sich goldene Glocken die man üblicherweise in der Weihnachtszeit bestaunt. Auf der anderen Seite der strammen Nusssoldaten stehen Deko-Gläser mit Kunstschnee. Die Nadelzweige darin lassen das Glas wie eine idyllische Winterlandschaft aussehen.

Wann kaufst du deine Weihnachtsdeko?

Es ist nichts Ungewöhnliches, dass das Weihnachtsgeschäft bereits so früh beginnt. Schließlich ist in knapp vier Monaten schon wieder alles vorbei. Da möchte der Handel natürlich möglichst früh seine Waren anpreisen. Angesichts des Sommerwetters ist der Verkaufsstart dennoch für viele Konsumenten etwas irritierend. Doch könnt ihr euch schon vorstellen Weihnachtsdeko zu kaufen?

Kommentare laden
ANZEIGE