fbpx

Zum Thema:

20.10.2020 - 20:02Neuverschul­dung mit 401 Millionen Euro einge­preist20.10.2020 - 19:44Kärnten-Über­blick: 1.551 jemals positiv ge­testete Personen20.10.2020 - 16:28Super! Kärnten stockt bei den Pflege­plätzen auf20.10.2020 - 15:01Fallzahlen zeigen: Kärnten hat am wenigsten Neu­infektionen
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Gesundheitschecks

An der Grenze: Über 30 Personen in Quarantäne geschickt

Kärnten – Starker Reiseverkehr wurde für das Wochenende von der ASFINAG vorhergesagt. Der heutige Tag verlief an den Kärntner Grenzen jedoch relativ ruhig. Im Zuge der Kontrollen und Gesundheitschecks wurden über 30 Personen in Quarantäne geschickt. 

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 05.09.2020 - 18.59 Uhr

An Kärntens Grenzübergängen ging es heute ruhig her. Insgesamt war das Verkehrsaufkommen gering und es kam nirgends zu langen Wartezeiten, wir haben berichtet. Stau blieb gänzlich aus. Natürlich wurden durch die Polizei wieder Kontrollen bei der Einreise durchgeführt. Das Land Kärnten teilte kürzlich die Ergebnisse der heutigen Kontrollen und Gesundheitschecks mit. Hier ein Überblick:

Lage an Kärntens Grenzübergängen

Am Samstag, 5. September

Grenzübergang Lavamünd: Keine Verdachtsfälle, 1305 Personen wurden heute am Grenzübergang Lavamünd kontrolliert

Grenzübergänge Bezirk Völkermarkt: 1352 Gesundheitschecks, Sechs Personen mussten sich nach der Einreise in Heimquarantäne begeben

Grenzen Villach-Land: Es gab insgesamt 2153 Anhaltungen, 26 Quarantäne-Bescheide und eine Zurückweisung,

Kommentare laden
ANZEIGE