fbpx

Zum Thema:

30.10.2020 - 15:47Alkoholisierter PKW-Lenker über­sah Rad­fahrer29.10.2020 - 16:24St. Veit freut sich über neuen Kinder­spielplatz28.10.2020 - 21:56Moped-Lenker (47) bei Unfall vom Fahrzeug geschleudert28.10.2020 - 21:50Motorrad-Lenker (18) fuhr gegen abbiegenden PKW
Aktuell - Kärnten
Die 72-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber C 11, der Enkelsohn mit der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.
SYMBOLFOTO Die 72-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber C 11, der Enkelsohn mit der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. © Robert Telsnig

Unbestimmten Grades verletzt:

Oma stürzte mit Enkelsohn in Bachbett

St. Veit an der Glan – Am gestrigen Montag, dem 7. September, spielte gegen 18.00 Uhr eine 72-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit an der Glan mit ihrem 4-jährigen Enkelsohn aus dem Bezirk Feldkirchen auf einem Privatparkplatz im Bezirk St. Veit an der Glan. Dabei kam es zu einem Unfall.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (109 Wörter)

An den Parkplatz grenzt ein eingefriedetes Bachbett, ohne Geländer, mit rund zwei Metern Tiefe. Aus bisher unbekannter Ursache stürzte die 72-Jährige mit ihrem Enkel über die Steinmauer in das Bachbett. Die in unmittelbarer Nähe befindlichen Söhne hörten die Hilferufe und bargen beide Personen aus dem Bachbett.

Durch den Sturz erlitt die 72-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich des Kopfes und wurde nach Erstversorgung vom Notarzt mit dem Rettungshubschrauber C11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen. Der 4-jährige Enkelsohn wurde ebenfalls im Bereich des Kopfes verletzt und mit der Rettung in das Klinikum Klagenfurt, ELKI, eingeliefert. Im Einsatz stand auch die FF Liebenfels.

Kommentare laden
ANZEIGE