fbpx

Zum Thema:

28.09.2020 - 22:00Ein Mix aus Sonne und Wolken: Heute werden es bis zu 17 Grad28.09.2020 - 20:15Kärntner Handel atmet auf: Weihnachts­märkte dürfen stattfinden28.09.2020 - 19:43Rat der Slowenen will Slowenisch als zweite Landes­sprache28.09.2020 - 17:46Land bestätigt zehn Neuinfektionen in Kärnten
Wirtschaft - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5Min

Von 14. bis 20 September

Jetzt umsteigen: Eine Woche kos­tenfrei die Kärntner Öffis testen

Kärnten – „Umsteigerwoche“: Alle Angebote des öffentlichen Verkehrs können von 14. - 20. September kostenfrei genutzt werden. Kein Ticket nötig, einfach einstiegen und losfahren. Erste S-Bus Linien starten am kommenden Montag. 

 3 Minuten Lesezeit (433 Wörter)

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche, die nächste Woche startet, und anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Kärntner Verkehrsverbundes, bieten das Land Kärnten und die Kärntner Verkehrsbetriebe heuer erstmals eine besondere Aktion an: „Wir wollen den Kärntnerinnen und Kärntnern unser breites Öffi-Angebot richtig erlebbar machen. Deshalb haben wir die ‚Kärntner Umsteigerwoche‘ ins Leben gerufen, die am kommenden Montag startet“, kündigt heute, Donnerstag, Mobilitätsreferent LR Sebastian Schuschnig an. „Für sieben Tage können alle Angebote der Kärntner Linien innerhalb Kärntens völlig kostenfrei genutzt werden. Dazu muss man nur einstiegen und losfahren, ganz ohne Ticket, ohne Anmeldung oder sonstigen Papierkram“, erläutert der Landesrat.

Vorteile des Öffentlichen Verkehrs aufzeigen

Ziel dieser gemeinsamen Aktion des Landes und aller Verkehrsbetriebe sei es, mehr Kärntnerinnen und Kärntnern die Vorteile des öffentlichen Verkehrs zu zeigen. „Wir hoffen, dass besonders Berufspendler diese Tage nutzen und einmal ausprobieren, wie es ist, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Arbeit zu fahren. Die ‚Umsteigerwoche‘ soll dazu führen, dass der eine oder andere Pendler sein Auto öfter stehen lässt und auf den öffentlichen Verkehr umsteigt“, sagt Schuschnig. Dies sei auch ein Beitrag zum Klimaschutz in Kärnten. „Jene, die oft nur sehr kurze Strecken innerhalb der Stadt mit dem Auto zurücklegen und lange Parkplatz suchen, sollen in diesen Tagen erleben können, dass die Busfahrt oft bequemer und auch schneller ist“, ergänzt der Landesrat. Auch die Möglichkeiten, die Öffis für die Freizeitaktivitäten zu nutzen, wolle man damit verstärkt vor den Vorhang holen.

Erste S-Bus-Linien für Pendler starten

„Rechtzeitig zur ‚Umsteigerwoche‘ werden auch die ersten S-Bus-Linien für Pendler starten“, kündigt Schuschnig an. Damit werden schrittweise neue, schnellere Verbindungen eingeführt, die Regionen an die Zentren anbinden, die nicht über die S-Bahn möglich sind. Die genauen Strecken und Fahrpläne werden morgen, Freitag, im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben. „Auch diese neuen Schnellbusse können im Rahmen der ‚Umsteigerwoche‘ kostenfrei getestet werden“, so Schuschnig. „Ich hoffe, dass viele Kärntnerinnen und Kärntner in der nächsten Woche die Chance nutzen und die Kärntner Öffis im wahrsten Sinne des Wortes selbst erfahren“, sagt Schuschnig.

Kommende Woche ist es soweit

Die „Umsteigerwoche“ findet von kommendem Montag bis einschließlich Sonntag (14. bis 20. September 2020) statt. In dieser Zeit ist die Beförderung mit allen Angeboten der Kärntner Linien kostenfrei. Das gilt für die Regional- und Schnellbusse der Kärntner Linien, das Schienennah- und Regionalverkehrsangebot der ÖBB und alle Stadtbusse der Klagenfurt Mobil Gesellschaft und in Villach.

Kommentare laden
ANZEIGE