fbpx

Zum Thema:

23.10.2020 - 14:28Verschärfte Maskenpflicht in Klagenfuter Amtsgebäuden22.10.2020 - 10:36Faßmann: „Hälfte der 5 bis 14-jährigen Schüler waren symptomlos“21.10.2020 - 13:07Niedergelassene Ärzte dürfen ab morgen Antigen­tests durch­führen06.10.2020 - 16:02Kommt in Italien bald Masken­pflicht im Freien?
Aktuell - Österreich
© Montage 5min.at / Pexels

Bundesministerium setzt Verschärfungen:

Jetzt fix: Ab Montag wird MNS-Pflicht aus­geweitet

Österreich – Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz am Freitag, dem 11. September 2020, um 11 Uhr, gab die österreichische Bundesregierung erneute Verschärfungen der Covid-19 Maßnahmen bekannt. 

 1 Minuten Lesezeit (216 Wörter) | Änderung am 11.09.2020 - 12.15 Uhr

Am heutigen 11. September 2020 informierten Bundeskanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Werner Kogler, Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Innenminister Karl Nehammer über die aktuelle Corona-Situation in Österreich. Kurz: „Wir haben in den letzten Monaten oft betont, dass der Sommer ein vergleichsweise Guter war. Aber der Herbst und Winter werden wieder herausfordernder. Die Zahlen sind in den letzten Wochen stetig angestiegen.“ Daher hat man sich für klare Maßnahmen entschieden, die in ganz Österreich Gültigkeit haben. Die Maßnahmen haben Gültigkeit ab Montag.

Kurz kündigt Verschärfungen an

Unter anderem kündigte der Bundeskanzler eine bundesweite Ausweitung der Maskenpflicht. Diese wird unabhängig von der Ampelfarbe auf weitere geschlossene Räume ausgedehnt werden. „Ab Montag wird der MNS-Schutz ausgeweitet auf den Handel, Dienstleistungsbereiche, den Parteienverkehr sowie auf die Schulen außerhalb der Klasse.“ In der Gastronomie gilt der MNS-Schutz für Kellnerinnen und Kellner. Auch Speisen und Getränke dürfen nur mehr auf Sitzplätzen verabreicht werden.

Es kommen Einschränkungen bei Veranstaltungen

Weiters folgen stärkere Einschränkungen bei Veranstaltungen. Bei Indoor-Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen wird es eine Begrenzung auf maximal 1500 Personen geben. Gibt es keine zugewiesenen Plätze, gilt die Beschränkung bis maximal 50 Personen. Bei Outdoor-Veranstaltung kommt eine Einschränkung bis maximal 3000 Personen. Ohne zugewiesene Plätze sind maximal 100 Personen erlaubt.

 

Kommentare laden
ANZEIGE