fbpx

Zum Thema:

28.09.2020 - 22:00Ein Mix aus Sonne und Wolken: Heute werden es bis zu 17 Grad28.09.2020 - 20:15Kärntner Handel atmet auf: Weihnachts­märkte dürfen stattfinden28.09.2020 - 19:43Rat der Slowenen will Slowenisch als zweite Landes­sprache28.09.2020 - 17:46Land bestätigt zehn Neuinfektionen in Kärnten
Wirtschaft - Kärnten
© WKK/Walter Szalay

Landeswettbewerb

Kärntner Berufs­fotografen: Krisen brauchen Kreativität

Kärnten – Die Landesinnung Kärnten der Berufsfotografen organisierte zum vierten Mal den Landeswettbewerb für Berufsfotografen. Die Leistungsfähigkeit und Kreativität der Kärntner Fotobranche wurde vorgestellt.

 3 Minuten Lesezeit (373 Wörter) | Änderung am 11.09.2020 - 15.54 Uhr

Jahrelange Erfahrung, Fachkompetenz und jede Menge Einfühlungsvermögen ergeben im Endprodukt die ganz persönlichen und individuellen Kunstwerke, welche die Kärntner Berufsfotografen jeden Tag schaffen. Die aktuellen Umstände durch die Corona-Krise haben gerade in dieser Branche eine Menge an Durchhaltevermögen, Zuversicht und auch eine Portion Einfallsreichtum gefordert. Der Landespreis bzw. Bundespreis der Berufsfotografen gliedert sich grundsätzlich in die zwei Hauptkategorien MENSCH und TECHNIK und folgende 10 Unterkategorien:

Unterkategorien/Mensch:

  • Portrait
  • Akt/Nude
  • Business/Fashion/Style
  • Hochzeit
  • Baby/Kind/Familie

Unterkategorien/Technik

  • Architektur
  • Food
  • Industrie
  • Produkt
  • Landschaft/Tourismus

Beim vierten Landesfotowettbewerb für Berufsfotografen gab es so viele Einreichungen wie noch nie. 35 Teilnehmer traten mit insgesamt 482 Fotos an. Ebenso war die Jury so groß wie noch nie. 16 selbstständige Berufsfotografen aus allen Bundesländern – außer Kärnten – beurteilten die zahlreichen Einreichungen. Gemeinsam mit Vizepräsidentin Astrid Legner, gratulierten allen Gewinnern sehr herzlich Landesinnungsmeister Michael Linzer und Bundesinnungsmeister Heinz Mitteregger. Den Preis als Landessieger gewann in der Kategorie Landschaft/Tourismus Daniel Trippolt. 

Fotograf aus Leidenschaft

Daniel Trippolt ist ein Fotograf aus Wolfsberg in Kärnten. Schon im Alter von 12 Jahren hat ihn die Fotografie begeistert. Nach seiner HTL- Ausbildung hat er den Entschluss gefasst, sich ganz der Fotografie zu widmen. Mittlerweile arbeitet er als Fotograf und hat somit sein Hobby zum Beruf gemacht. Er beschäftigt sich mit Landschafts- und Naturfotografie, Architekturfotografie, aber auch Sport- und Tierfotografie.

Sieger in den einzelnen Kategorien:

  • Kategorie Portraits: Mag. Roland Scharf
  • Kategorie Akt/Nude: DI Alexander Mandl, Adpunctum GmbH
  • Kategorie Business/Fashion/Style: Gert Perauer
  • Kategorie Hochzeit: Belinda Pinter
  • Kategorie Baby/Kind/Familie: Rene Knabl und DI Martin Steinthaler
  • Kategorie Architektur: Daniel Trippolt
  • Kategorie Food: DI Martin Steinthaler
  • Kategorie Industrie: DI Alexander Mandl, Adpunctum GmbH
  • Kategorie Produkt: DI Alexander Mandl, Adpunctum GmbH
  • Kategorie Landschaft/Tourismus: Daniel Trippolt

„In jedem einzelnen Foto, das hier bei diesem Wettbewerb, dem Landespreis der Berufsfotografie Kärnten, eingereicht wurde, war die Vielfältigkeit und Individualität der einzelnen Unternehmer zu sehen“, freute sich WK-Vizepräsidentin Astrid Legner. Landesinnungsmeister Michael Linzer betonte zum Abschluss noch, wie wichtig jetzt der Blick in die Zukunft ist und der Zusammenhalt in der Branche. Die Gewinnerfotos findest du in den entsprechenden Kategorien hier.

Kommentare laden
ANZEIGE