fbpx

Zum Thema:

16.05.2021 - 07:24Junge Kärntner feierten Party: Rund 45 Anzeigen erstattet15.05.2021 - 07:18Wanderer verirrten sich beim Abstieg14.05.2021 - 06:43Arbeiter (20) geriet mit Fuß unter 12,8 Tonnen schweren Bagger07.05.2021 - 20:37Über Böschung gestürzt: PKW blieb nur wenige Meter vor See­ufer liegen
Aktuell - Kärnten
Der Verletzte wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.
SYMBOLFOTO Der Verletzte wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. © Bettina Nikolic

Ins Krankenhaus gebracht:

Arbeiter verätzte sich mit Ammoniak Gesicht und Oberkörper

Althofen – Ein 39-jähriger Mann aus dem Bezirk Feldkirchen war am heutigen Montag, dem 14. September, gegen 09.45 Uhr in einer Firma in Althofen, Bezirk St. Veit an der Glan, damit beschäftigt, Ammoniakleitungen mit Wasser zu spülen. Dabei kam es zu einem Unfall.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (49 Wörter)

Der Mann trug beim Spülen der Ammoniakleitungen dafür vorgesehene Schutzbekleidung. Aus bisher unbekannter Ursache kam es jedoch zu einem Austritt von Ammoniak. Der 39-Jährige erlitt Verätzungen im Gesichts- und Oberkörperbereich. Nach der Erstversorgung wurde der Verunfallte von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

ANZEIGE