fbpx

Zum Thema:

20.10.2020 - 07:36„Office Seven“: Neues Mega-Bürogebäude entsteht in Villach19.10.2020 - 21:42Neues Hallenbad: Bauriese Porr soll Projekt bekommen19.10.2020 - 19:23JOSH Konzert auf 2021 verschoben19.10.2020 - 13:55Lehrperson am St. Martin Gymnasium infiziert: „Kein Grund zur Panik“
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min.at

Sie werden angezeigt:

Mann während Zug­fahrt attackiert: Zwei Deutsche haben sich gestellt

Villach & St. Veit an der Glan – Wie soeben bekannt wurde, haben sich die beiden Männer, welche einen 48-jährigen Mann in einem Zug attackiert haben, am Samstag gestellt. Sie werden auf freiem Fuß angezeigt.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter) | Änderung am 19.09.2020 - 18.55 Uhr

Zwei Frauen waren gestern Abend ohne Maske in einem Zug unterwegs und entfernten Informationssticker. Ein 48-jähriger Mann sprach die beiden an, um weitere Beschädigungen zu verhindern. Daraufhin mischten sich zwei Männer ein und attackierten den 48-Jährigen. 5 Minuten hat berichtet.

Zwei Männer haben sich gestellt

Wie die Landespolizeidirektion am Samstagabend bekannt gab, haben sich die beiden verdächtigen Männer heute, am 19. September 2020, auf der Polizeiinspektion Althofen gestellt. Es handelt sich um einen 26-jährigen Deutschen, der in St. Veit an der Glan wohnt, sowie um einen 22-jährigen Mann aus Deutschland. Der 26-Jährige hat im Zuge des Streits mehrmals mit den Fäusten auf den Kopf des Opfers eingeschlagen. Die beiden Männer werden auf freiem Fuß angezeigt. Es gilt die Unschuldsvermutung.

 

Kommentare laden
ANZEIGE