fbpx

Zum Thema:

29.10.2020 - 19:42Volkspartei ver­ortet „Wahl­kampfgag“ im neuen Takt­verkehr29.10.2020 - 16:52Betrüger stahlen Pensionistin tausende Euro aus der Tasche29.10.2020 - 11:50Verzögerte Testergebnisse: Gesundheitsamt hat keinen Einfluss29.10.2020 - 09:56„Neue Buslinien sind nur Tropfen auf den heißen Stein“
Aktuell - Villach
© Stadt Villach/Oskar Hoeher

Wegen Corona

Keine Sitzungen im Congress Center: Lei-Lei Fasching erstmals Outdoor

Villach – Trotz der herausfordernden Covid-19-Situation arbeitet die Villacher Faschingsgilde am Lei-Lei-Programm für die kommende Faschingssaison. Geplant sind vier Outdoor-Sitzungen in Kooperation mit dem ORF.

 2 Minuten Lesezeit (333 Wörter) | Änderung am 25.09.2020 - 15.26 Uhr

Ende Januar und Anfang Februar sind an zwei Wochenenden insgesamt vier Lei-Lei-Sitzungen geplant. Aufgrund der Covid-19-Pandemie können die Sitzungen allerdings nicht wie gewohnt im Villacher Congress Center stattfinden. Gildenkanzler Karl Glanznig: „Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Wir wollen trotz Corona die Menschen zum Lachen bringen, das geht in der kommenden Faschingssaison allerdings nur unter geänderten Rahmenbedingungen.“

Keine Sitzungen im Congress Center

Aus diesem Grund muss die Villacher Faschingsgilde schweren Herzens von Sitzungen im Villacher Congress Center Abstand nehmen. „Wir planen für das kommende Jahr erstmals Outdoor-Sitzungen“, verrät Karl Glanznig. „An zwei Wochenenden sind zwischen dem 27. Januar und dem 4. Februar insgesamt vier Sitzungen geplant.“ Wo diese Sitzungen stattfinden sollen, ist noch nicht endgültig geklärt.

Planung läuft auf Hochtouren

„Wir haben in Villach mehrere Areale im Blick. Hierzu laufen Gespräche mit den Behörden, die uns bei unserem Vorhaben toll unterstützen“, so Glanznig. Die Sitzungen sollen bestuhlt stattfinden. Glanznig: „Wir werden uns penibel genau an die vorgegebenen Richtlinien halten.“ Ebenso sind Maßnahmen geplant, um die Sitzungen auch bei Schlechtwetter durchführen zu können. Am Faschingsprogramm wird schon eifrig gearbeitet. „Wir werden spezielle Sketche auf die Lei-Lei-Outdoorbühne bringen. Auch die eine oder andere Überraschung darf dabei nicht fehlen“, hält sich der Gildenkanzler noch bedeckt.

Wrabetz: „ORF unterstützt die Faschingsgilde tatkräftig“

Als Partner mit an Bord ist der Österreichische Rundfunk. Ein Mitschnitt des Sitzungsprogramms soll am Faschingsdienstag im ORF zu sehen sein. ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Wir freuen uns sehr, dass die Villacher Faschingsgilde als langjähriger Partner des ORF, trotz der schwierigen Situation an einem Faschingsprogramm arbeitet und unterstützen diese Initiative tatkräftig. Es ist uns ein besonderes Anliegen, gerade angesichts der aktuellen Herausforderungen, Bühne für Kunst, Kultur, und Unterhaltung zu sein – und gesellschaftliche Fixpunkte, wie den Höhepunkt der Faschingszeit beim Villacher Fasching wo immer es geht, einem großen Publikum zu zeigen. “ Fix übrigens: Auch in der kommenden Faschingssaison wird es ein Prinzenpaar geben.

Kommentare laden
ANZEIGE