fbpx

Zum Thema:

30.10.2020 - 14:20Wie schön: Igelchen „Pfauchi“ wurde gerettet30.10.2020 - 12:36Feuerwehr: „Finan­zielle Mittel für Einsatz­fahrzeuge gestrichen“30.10.2020 - 11:16Coronafall in Kaserne: Ganze Kompanie in Quarantäne30.10.2020 - 11:03Super: Neue Müllfahrzeuge im Einsatz
Aktuell - Klagenfurt
Beim ungesicherten Besteigen der Boulder-Kletterwand stürzte die 23-Jährige ab und verletzte sich am Rücken.
SYMBOLFOTO Beim ungesicherten Besteigen der Boulder-Kletterwand stürzte die 23-Jährige ab und verletzte sich am Rücken. © pixabay.com

Nach Sturz von Boulderwand:

Boulder-Unfall: Klagenfurterin am Rücken verletzt

Klagenfurt – Am heutigen Samstag, dem 26. September, stürzte gegen 13.00 Uhr eine 23-jährige Frau aus Klagenfurt beim ungesicherten Besteigen einer Boulder-Kletterwand in einer Halle in Klagenfurt aus einer Höhe von etwa zwei Metern ab verletzte sich dabei. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (72 Wörter)

Die 23-Jährige stürzte aus einer Höhe von etwa zwei Metern ab und kam mit dem Rücken auf der darunter befindlichen Sicherheitsmatte auf. Anschließend stand sie auf, ging einige Schritte und verspürte dabei einen starken Schmerz im Rückenbereich.

Ein Begleiter verständigte die Rettungskräfte. Die Frau wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung mit Verletzungen unbestimmte Grades in das UKH Klagenfurt am Wörthersee gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE