fbpx

Zum Thema:

25.10.2020 - 12:08Gemeinderat: „Be­völkerung wird seit Monaten ausgesperrt“21.10.2020 - 22:07ÖVP und FPÖ fordern parteifreie Volks- und Feuerwehrhäuser21.10.2020 - 14:22Hallenbad-Vertrag: „Tanz auf dünnem Eis“20.10.2020 - 11:46Kritik am Hallenbad: „Am Ende zahlt der Bürger“
Politik - Kärnten
v.l.n.r.: Darmann, Pinter & Woschitz
v.l.n.r.: Darmann, Pinter & Woschitz © FPÖ

"Gemeinsam für Grafenstein das Beste geben"

FPÖ Grafenstein wählt einstimmig Orts­partei­obmann und Spitzen­kandidat

Grafenstein – Die Mitglieder der FPÖ Grafenstein haben im Rahmen einer Jahreshauptversammlung am 26. September 2020 einen neuen Vorstand gewählt.

 1 Minuten Lesezeit (148 Wörter) | Änderung am 28.09.2020 - 12.04 Uhr

Unter Anwesenheit von Landesparteiobmann Gernot Darmann, Bezirksparteiobmann Christian Woschitz und Bezirksgeschäftsführerin Birgit Zemasch wurde Ortsparteiobmann Klaus Pinter einstimmig zum Ortsparteiobmann wiedergewählt. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Hermann Drössel, Marianne Edlacher und Oliver Kritzler.  „Es ist somit gelungen, bestehendes Know-how mit neuen Ideen und Aktivitäten zu verbinden und den altersübergreifenden Schulterschluss innerhalb des neuen Vorstands zu gewährleisten“, freuen sich Landesparteiobmann Gernot Darmann und Bezirksparteiobmann Christian Woschitz.

Pinter dankt für das Vertrauen

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung wurde vom Vorstand Ortsparteiobmann Klaus Pinter als Spitzen- und Bürgermeisterkandidat für die Gemeinderatswahl 2021 vorgeschlagen und auch einstimmig gewählt. Klaus Pinter bedankt sich bei den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und will mit einem engagierten und motivierten Team in diese Wahl gehen. „Gemeinsam werden wir für unsere Heimatgemeinde Grafenstein unser Bestes geben!“, so Pinter motiviert.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE