fbpx

Weitere Artikel:

20.10.2020 - 19:10Was hat es mit diesem Schild auf sich?20.10.2020 - 18:38Brieftaschen aus zwei un­versperrten PKW ge­stohlen20.10.2020 - 18:29Feuerwehrein­satz: Brand in Ebern­dorf aus­ge­brochen20.10.2020 - 18:07Austria Klagen­furt: Positives Er­gebnis bei wöchent­licher PCR-Testung20.10.2020 - 17:54Bonita-Boutique im Süd­park Klagen­furt schließt
Wirtschaft - Villach
© 5min

Ab 1. Oktober 2020

Tipp: So kommst du zum Heizkosten­zuschuss

Villach – Einkommensschwache Personen und Familien können ab heute, 1. Oktober, wieder einen Antrag für einen Heizkostenzuschuss stellen.

 1 Minuten Lesezeit (201 Wörter)

„Eine warme Wohnung darf bei uns kein Luxus sein. Gerade nicht in  schwierigen Zeiten, wie diesen“, sagt Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Gerda  Sandriesser. Das Land Kärnten hat die Einkommensgrenzen dieser Tage sowohl  für den kleinen sowie den großen Zuschuss wie auch für Pensionisten um jeweils  3,6 Prozent angehoben. Somit haben mehr Menschen Anspruch auf die  Unterstützung.  

Bis zu 180 Euro Zuschuss

Der große Zuschuss beträgt 180 Euro und gilt für Alleinstehende und  Alleinerziehende, die monatlich netto über nicht mehr als über 920 Euro verfügen.  Für Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen beträgt die Grenze 1380 Euro,  für Pensionistinnen und Pensionisten 1040 Euro (Voraussetzung: Mindestens 360 Beitragsmonate der Pflichtversicherung aufgrund einer Erwerbstätigkeit). Für den  kleinen Zuschuss von 110 Euro sind die Einkommensgrenzen nun mit 1140 Euro  (Alleinstehende, Alleinerzieher) beziehungsweise 1570 Euro  (Haushaltsgemeinschaften) festgesetzt.  

Tipp: So gehst du vor

  • Antrag vom 1. Oktober bis  einschließlich 26. Februar 2021 stellen
  • Beantragt werden muss er persönlich bei  der Stadt in der Abteilung Soziales
  •  Die Servicezeiten sind Montag bis Freitag  von 8 bis 12 Uhr
  • Mund-Nasenschutz nicht vergessen und die Hinweistafeln im  Rathaus beachten
Kommentare laden
ANZEIGE