fbpx

Zum Thema:

24.10.2020 - 15:17Trauriger Rekord: 3.614 Neuinfektionen an einem Tag24.10.2020 - 12:17Erstmals Literatur­preis des Landes Kärnten für Prosa ver­geben24.10.2020 - 11:37100 Millionen Euro zusätzlich für Investi­tionen in die Zukunft24.10.2020 - 11:24Contact Tracing, Lockdown & Co.: Haben wir keine deutsche Sprache mehr?
Politik - Kärnten
© KK

"Politischer Werkzeug-Kasten"

Start des 12. Lehrganges der Kärntner Nachwuchs­akademie

Kärnten – Mit der Kick Off-Veranstaltung im Sonnenhotel am Hafnersee wurde am vergangenen Samstag der 12. Lehrgang der Kärntner Nachwuchsakademie gestartet.

 3 Minuten Lesezeit (460 Wörter)

19 Kärntnerinnen und Kärntnern aus allen Regionen Kärntens werden im Rahmen eines umfangreichen und abwechslungsreichen Lehrganges Fähigkeiten und Wissen für ihre politische Tätigkeit vermittelt. Die Nachwuchsakademie (NAK) des Renner-Instituts Kärnten, 2009 auf Initiative von Peter Kaiser ins Leben gerufen, wird gerade dieses Jahr – unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen – an ihrem Gründungsmotiv festhalten: „Aus schwierigen Situationen das Positive aufzunehmen, weiter zu entwickeln und vor allem: Nicht stehen bleiben! Mit diesem Auftrag haben wir 2009 die Nachwuchsakademie der SPÖ Kärnten ins Leben gerufen, das wollen wir, gerade heute, über die NAK weiter vermitteln“, so SPÖ Kärnten Landesaparteivorsitzender LH Peter Kaiser.

Ein „Werzeug-Kasten“ für den Nachwuchs

„Wir statten unseren politischen Nachwuchs mit einem Werkzeug-Kasten an Wissen und Kompetenz aus, der es ihnen ermöglicht, gemeinsam mit der Bevölkerung an rationalen und pragmatischen Alltagslösungen zu arbeiten. Dabei muss aber immer sichtbar bleiben, welche Werte wir als SPÖ vertreten, welche Haltung, welche Politik und vor allem welches Ziel wir verfolgen: Es soll allen Menschen in unserem Land gut gehen“, so Kaiser.

„Mit Verstand, Herz, Leidenschaft und Überzeugung“

„Wir können nur gemeinsam – und damit meine ich wirklich alle Menschen unseres Landes – Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit finden. Das wollen wir nicht nur vermitteln sondern auch leben. Mit der Teilnahme an diesem Lehrgang stellen diese engagierten NachwuchspolitikerInnen nicht nur ihre Bereitschaft sich weiter zu bilden und weiter zu lernen unter Beweis, sondern vor allem den Mut zu Verantwortung, den Willen gemeinsam für ein enkeltaugliches Morgen zu arbeiten“, so SPÖ Kärnten Landesgeschäftsführer Andreas Sucher, der sich gemeinsam mit LH Peter Kaiser bei den TeilnehmerInnen des 12. NAK-Lehrganges Kärntnerinnen dafür bedankte, sich mit „Verstand, Herz, Leidenschaft und Überzeugung“, für ihrer Mitmenschen einsetzen zu wollen.

Vorzeigemodell für andere Bundesländer

Die Kärntner Nachwuchsakademie wird mittlerweile in vielen österreichischen Bundesländern als Vorzeigemodell gesehen und nachgeahmt. „Bis heute gingen über 300 Absolventinnen und Absolventen aus der Kärntner NAK hervor. Über 80% der Absolventinnen und Absolventen sind bis heute aktiv in der SPÖ eingebunden und einige sind bis in die höchsten Ämter unseres Landes aktiv“, resümiert SPÖ Kärnten Landesgeschäftsführer Andreas Sucher. So gehören die Landesräte Daniel Fellner und Sara Schaar zu den AbsolventInnen der ersten Jahrgänge. Landtagsabgeordnete Ruth Feistritzer, Christina Patterer und Luca Burgstaller zählen ebenso zu den Absolventinnen wie die Bürgermeisterin von Lendorf Marika Lagger-Pöllinger, die Bürgermeisterin von St. Andrä, Maria Knauder und SPÖ Kärnten Landesgeschäftsführer Andreas Sucher. Viele ehemalige TeilnehmerInnen sind bereits heute in den Kärntner Stadt- und Gemeinderäten vertreten, die anstehende Gemeinderatswahl 2021, wird wohl wieder einige BürgermeisterInnen und Bürgermeister aus den Reihen der NAK hervorbringen.

Kommentare laden
ANZEIGE