fbpx

Zum Thema:

20.10.2020 - 21:13Kreisverkehr in Zell wegen Wasser­rohr­bruch über­flutet20.10.2020 - 18:29Feuerwehrein­satz: Brand in Ebern­dorf aus­ge­brochen20.10.2020 - 08:04Nach tragischem Unfall: Feuerwehr trauert um Kameraden19.10.2020 - 08:11Ehrentaler­bergtunnel gesperrt: LKW verlor Treibstoff
Aktuell - Klagenfurt
© FF Köttmannsdorf

Nach Starkregen

Einsatz bei Thalhof­mühle: Bach drohte über Ufer zu treten

Köttmannsdorf – Gestern Abend, 5. Oktober, wurde die FF Köttmannsdorf vom zu einem Einsatz alarmiert. Im Bereich der Thalhofmühle drohte der Teich über das Ufer zu treten.

 1 Minuten Lesezeit (131 Wörter)

Durch Starkregen stieg der Wasserpegel des Köttmannsdorfer Baches so hoch an, dass die Feuerwehren zum Einsatz ausrücken müssten. „Durch Öffnen von Schleusen und setzen von Sandsackbarrieren mussten wir ein kontolliertes Abrinnen des Bachwassers sicherstellen“, schildert die FF Köttmannsdorf in einem Einsatzbericht.

Der gesamte Bachverlauf in dem Gemeindegebiet – insbesondere die Brückendurchläufe und Verrohrungen – wurde von den Einsatzkräften bis in die späten Nachtstunden kontrolliert und überwacht. „Dies erfolgte mit einer provisorischen Markierung, welche uns ein Bild über die Situation lieferte“, so die FF Köttmannsdorf. Nachdem ein messbarer Rückgang der Wassermassen festgestellt werden konnte, wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Eine Erörterung warum es plötzlich zu so dramatischen Wassermenge kam, soll heute durch die Gemeinde erfolgen.

Kommentare laden
ANZEIGE