fbpx

Zum Thema:

01.10.2020 - 10:15Alpen Adria Brücke ab Samstag wieder zweispurig befahrbar17.09.2020 - 18:57Dükerbrücke wegen Sanierung bis November ge­sperrt11.06.2020 - 22:19Explosion an Gail forderte Verletzte: 9-Jährige und Vater im LKH11.06.2020 - 18:18Explosion an Feuer­stelle löste Groß­einsatz aus
Aktuell - Kärnten
Die Gemeindevertreter und Anrainer auf der Straniger Brücke.
Die Gemeindevertreter und Anrainer auf der Straniger Brücke. © Marktgemeinde Kirchbach

2,4 Millionen Euro investiert

Bei Unwetter zer­stört: Gail­brücken wieder frei­gegeben

Stranig & Unterdöbernitzen – Super! Die Gailbrücken in Stranig und in Unterdöbernitzen sind fertiggestellt und konnten am Mittwoch, dem 7. Oktober 2020, wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 1 Minuten Lesezeit (156 Wörter)

Beim Unwetter im Herbst 2018 wurden die Gailbrücken in Stranig und in Unterdöbernitzen vollkommen zerstört, sodass diese neu errichtet werden mussten. Nach dem Baubeginn im Oktober 2019, konnten die Brücken nun fertiggestellt und am Mittwoch, dem 7. Oktober 2020 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Ortschaften wieder ohne Umwege erreichbar

Die Gemeindevertretung freut sich, dass es in relativ kurzer Zeit gelungen ist, die beiden Brücken neu zu errichten. Die einzelnen Ortschaften sind nunmehr wieder, ohne größere Umwege, bequem erreichbar. Bürgermeister Hermann Jantschgi bedankt sich bei den bauausführenden Firmen, sowie bei der Planungsfirma DI Dr. Stranner ZT GmbH und den zuständigen Behörden für die gute und problemlose Zusammenarbeit.

2,4 Millionen Euro investiert

Der Neubau der beiden Gailbrücken, deren Tragkraft nun jeweils 60 Tonnen beträgt, kostete rund 2,4 Millionen Euro. Die für 9. Oktober 2020 geplante offizielle Einweihung musste aufgrund der aktuellen Corona-Situation im Bezirk abgesagt werden. Sie wird ehestmöglich nachgeholt.

Kommentare laden
ANZEIGE