fbpx

Zum Thema:

13.04.2021 - 20:45Einheitliche Zählweise bei Corona-Intensiv­patienten gefordert13.04.2021 - 15:54E-Bike-Event am Millstätter See fällt heuer wieder ins Wasser13.04.2021 - 10:58157 Neuinfek­tionen in Kärnten, mehr als 2.300 in ganz Österreich12.04.2021 - 16:13Impfstand in Kärnten: Mehr als 102.000 Menschen geimpft
Aktuell - Kärnten
© St. Veit

Heute droht erstmal "rot" in manchen Bezirken

St. Veit könnte „orange“ werden

Kärnten/ Österreich – Heute Abend findet wieder eine Sitzung der Ampelkommission statt. Dabei wird beraten, welche Bezirke in Österreich, welche Farbe auf der Ampel zugeteilt bekommen. Heute sollen erstmals Bezirke auf rot gestellt werden. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (101 Wörter) | Änderung am 15.10.2020 - 17.11 Uhr

Laut Medienberichten könnte nun nach Völkermarkt und Hermagor auch der Bezirk St. Veit in Kärnten auf „orange“ gestellt werden. In diesem Fall ist mit verschärften Maßnahmen zu rechnen. Die entgültige Entscheidung fällt heute Abend. In dem Bezirk stieg die Zahl der Infizierten in den letzten Tagen enorm an.

Heute könnte es erstmals „rote“ Bezirke geben

St. Pölten in Niederösterreich und Wels in Oberösterreich könnten nach der heutigen Sitzung auf „rot“ gestellt werden. Außerdem könnte es auch St. Johann im Pongau (Salzburg) und vier Tiroler Städte treffen.

Schlagwörter:
ANZEIGE