fbpx

Zum Thema:

29.09.2020 - 08:10Krebskranker Daniel (20): „Alleine schaffe ich das nicht mehr“28.09.2020 - 09:46Melcherhof freut sich über Spenden 27.09.2020 - 11:46Neue Schaukel soll Halb­waisen ihr Lächeln zurück­geben20.09.2020 - 11:41Dank aufmerksamer Pflegerin: Gestürzte Pensionistin (83) gerettet
Leute - Klagenfurt
© Jasmin Lopez Photographie

Gerade in der jetzigen Zeit

Klagenfurter Verein lässt werdende Mamis nicht im Regen stehen

Klagenfurt – Ein spezieller Geburtsvorbereitungskurs für spezielle Zeiten: Physiotherapeutin Bettina Kriegl und Hebamme Melanie Kau bereiten die werdenden Mamas sowohl körperlich, geistig als auch organisatorisch auf ihre Geburt vor.

 3 Minuten Lesezeit (371 Wörter)

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es momentan so viele Unsicherheitsfaktoren für werdende Mütter wie noch nie. Viele Schwangere machen sich zurecht Sorgen um sich und ihr Neugeborenes und so ist die große Vorfreude oft schnell dahin. In den Krankenhäusern gilt momentan oberste Vorsicht und somit strengster Infektionsschutz. Alles, was nicht unbedingt notwendig ist, wird abgesagt.

Einschränkungen in den Spitälern führt zu Stress

Krankenhäuser bieten zurzeit weder Geburtsvorbereitungskurse noch Infoabende für werdende Mütter bzw. Eltern an. Auch die Besuchsmöglichkeiten sind streng limitiert. Das bedeutet, dass auch die werdenden Väter teilweise erst kurz vor der Geburt zur Mutter gelassen werden. Für zusätzliche Unsicherheit sorgt außerdem ein möglicher erneuter Lockdown oder eine weitere mögliche Verschärfung der Maßnahmen. So war es im ersten Lockdown, während des Frühjahrs, den Partnern komplett untersagt, den Kreißsaal zu betreten.

All diese Faktoren führen natürlich zu Ängsten und Sorgen und das führt zu Stress. „Stress ist für Schwangere nicht nur ein unangenehmer Zustand – er kann sich unter anderem in Form von vorzeitigen Wehen auswirken. Daher ist eine seelische Unterstützung momentan noch wichtiger als normalerweise“, erklärt Hebamme Melanie Kau.

ANZEIGE
(c) Jasmin Lopez Photographie

(c) Jasmin Lopez Photographie - © Jasmin Lopez Photographie

Auch für Väter

All diese Faktoren haben den Verein SuperActive.at dazu bewogen, einen Geburtsvorbereitungskurs anzubieten. Die Schwangeren werden von zwei Expertinnen sowohl körperlich, geistig als auch organisatorisch auf die Geburt vorbereitet. „Gerade in unsicheren Zeiten ist es umso wichtiger, dass man seinen eigenen Körper kennt und seine eigene Kraft bündeln kann“, erklärt Physiotherapeutin Bettina Kriegl. Auch die werdenden Väter können an einem der vier Termine teilnehmen um zu lernen wie sie ihre Frauen sowohl während der Schwangerschaft, der Geburt aber auch im Wochenbett optimal unterstützen können. „Wir geben offenen Fragen aber auch Ängsten einen Raum“, erklärt Hebamme Melanie Kau.

Eckdaten

Wann? Dienstags, 09:00-11:30 Uhr
Termine? 3, 10, 17, und 24 November
Wo? Kumpfgasse 10H, Gebäude im Innenhof, 9020 Klagenfurt
Anmeldung? www.superactive.at

Kostenloser Infotag:
Dienstag, 20. Oktober 2020
9.30 bis 10.30 Uhr
Voranmeldung zum Infotag bitte per kurzem Mail an [email protected]

 

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE