fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 11:49Grand Immobilien bleibt weiterhin Haupt- und Namens­sponsor der „Adler“09.05.2021 - 08:45Speisen ange­brannt: Person aus stark ver­rauchter Wohnung gerettet08.05.2021 - 21:43Feuerwehr­jugend Althofen hat neue Kommandantin08.05.2021 - 21:00Beim Stehlen ertappt: Frau (47) kratzte und zwickte Detektiv
Aktuell - Villach
Der PKW fing während der Fahrt an zu brennen.
Der PKW fing während der Fahrt an zu brennen. © Leserin

Feuerwehr im Einsatz

Sirene in Villach: Fahrzeug in Vollbrand

Villach – Am heutigen Freitag, dem 16. Oktober, heulten um 8 Uhr morgens die Sirenen in Villach. Ein Fahrzeug stand im Bereich der Bruno-Kreisky-Straße im Vollbrand. Im Einsatz standen 12 Mann und 3 Fahrzeuge der Hauptfeuerwache Villach sowie der FF Perau.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (89 Wörter) | Änderung am 16.10.2020 - 19.32 Uhr

Am 16. Oktober, morgens, geriet der PKW einer 49 Jahre alten Frau aus Villach während der Fahrt im Stadtgebiet plötzlich in Brand. Die Frau konnte ihr Fahrzeug anhalten. Ein nachkommender LKW-Lenker hielt an und löschte mit einem mitgeführten Feuerlöscher den Brand des Fahrzeuges.

Technischer Defekt

Harald Geissler von der Hauptfeuerwehrwache Villach bestätigt: „Die Kollegen haben dann noch die Nachlöscharbeiten und die Nachkontrolle durchgeführt“. Am PKW entstand schwerer Sachschaden. Als Brandursache wird derzeit ein technischer Defekt vermutet. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

 

Schlagwörter:
ANZEIGE