fbpx

Zum Thema:

22.10.2020 - 12:39Cash-Back-Aktion: Über 3.500 Rech­nungen bisher ein­gelangt22.10.2020 - 12:09Markus Geiger ist VP-Spitzen­kandidat für Klagenfurt22.10.2020 - 10:25Ursulinen kamen vor 350 Jahren nach Klagenfurt22.10.2020 - 10:00LILIHILL holt Burger-Restau­rant „Peter Pane“ nach Klagenfurt!
Aktuell - Klagenfurt
© KK

Am Oberarm verletzt

Frau ging mit Küchen­messer auf Lebens­gefährten los

Klagenfurt – Im Zuge eines heftigen Streits am 18. Oktober 2020 gegen 5.00 Uhr griff eine 29-jährige Frau aus Klagenfurt zu einem Küchenmesser und verletzte dabei ihren 28-jährigen Lebensgefährten am Oberarm.

 1 Minuten Lesezeit (184 Wörter) | Änderung am 18.10.2020 - 11.13 Uhr

Heute in den frühen Morgenstunden kam es in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in Klagenfurt zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einer 29-jährigen Frau aus Klagenfurt und ihrem 28-jährigen Lebensgefährten. Der Mann hatte seiner Partnerin Vorhalte über ihr langes Ausbleiben gemacht.

Mit Küchenmesser verletzt

Im Zuge des Streites stach die Frau, welche mittelgradig alkoholisiert war, ihrem Lebenspartner mit einem Küchenmesser in den Oberarm, woraufhin dieser aus der gemeinsamen Wohnung flüchtete und seinen Bruder über den Sachverhalt informierte, welcher über Notruf die Polizei verständigte. Die Tatwaffe, ein Küchenmesser mit 12 cm Klingenlänge, konnte bei der Durchsuchung der Wohnung, im Waschbecken der Küche vorgefunden und sichergestellt werden.

Frau festgenommen

Die Frau zeigte sich gegenüber den einschreitenden Beamten zur Tat geständig und wurde vorläufig festgenommen. Der verletzte Mann wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst in das UKH Klagenfurt gebracht. Er erlitt durch die Tat eine ca. 4 cm lange Schnitt- bzw. Stichwunde am linken Oberarm. Gegen die Frau wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Sie wurde vorübergehend ins Polizeianhaltezentrum Klagenfurt am Wörthersee gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE