fbpx

Zum Thema:

24.11.2020 - 07:34Diese Bad Bleiberger Wiese er­blüht nächstes Jahr besonders schön21.11.2020 - 19:52Positiver Corona­test: Bürgermeister Christian Hecher in Quarantäne14.11.2020 - 19:06Feuerwehr rettet verletzte Frau aus erstem Stock18.10.2020 - 11:50Der legendäre November-Brunch: Mit Live Musik und gutem Essen
Leute - Villach
© Gemeinde Bad Bleiberg

Glückwunsch an Ilona Wulz

Bad Bleiberg: Erste Frau in der Geschichte bekommt Ehrenring

Bad Bleiberg – Der ältesten Gemeindebürgerin (98 Jahre) der Marktgemeinde Bad Bleiberg, Frau Ilona Wulz, wurde am 17. Oktober 2020 der Ehrenring der Gemeinde überreicht. Ilona Wulz hat ihrer Wahlheimat Bad Bleiberg und darüber hinaus ganz Kärnten vielseitige, künstlerische Impulse gegeben.

 2 Minuten Lesezeit (271 Wörter)

Die Künstlerin wurde bekannt durch ihre Arbeiten im Bereich der Kärntner Volkskunst. Ihre Malerei entwickelte sich ständig weiter. Von Kleistertechnik, Bauern-, Hinterglas-, Ikonen-, Seiden- bis über Wachsmalerei erstreckte sich ihr künstlerisches Schaffen. Ihre Werke passieren auf Sagen, Legenden und Geschichten die oft eng mit Bad Bleiberg verbunden sind.

Die höchste Auszeichnung

Der Ehrenring der Marktgemeinde Bad Bleiberg ist die höchste Auszeichnung auf Gemeindeebene. Voraussetzung für die Ehrung ist, dass der Träger/die Trägerin sich außerordentliche Verdienste für die Gemeinde Bad Bleiberg oder die Öffentlichkeit erworben hat. Frau Wulz hat in künstlerischer und kultureller Hinsicht diese Voraussetzungen vollinhaltlich erfüllt. Sie ist die erste Frau in der Geschichte des Tales, der diese Ehre zuteilwurde. Corona bedingt fand die Überreichung im kleinsten Kreise zu ihrem 98 Geburtstag bei ihr zu Hause statt. Eine Entsendung der Vertreter der einzelnen Fraktionen sowie Bürgermeister Christian Hecher nahmen die Ehrung bei Frau Wulz vor.

Fest wird 2021 nachgeholt

„Es hätte heuer ein großes Fest werden sollen – 90 Jahre Ernennung zur „Marktgemeinde“ – und mit dem zugleich Ehrungen von verdienstvollen Persönlichkeiten! Es wird dies hoffentlich 2021 nachgeholt werden können. Umso mehr freut es mich, dass wir stellvertretend Frau Wulz ehren konnten“, so der Bürgermeister Christian Hecher.

Die Gemeinde hat auch vor kurzem von Frau Wulz zwei wunderschöne Gemälde aus der Serie „Dobratschtscherfel“ und ein Bild über die Entstehung der Wasserleonburg vermacht bekommen. Die Bilder haben einen ehrwürdigen Platz im Gemeindeamt erhalten und man freut sich besonders über die von ihr vorgenommene Segnung.

ANZEIGE