fbpx

Zum Thema:

18.11.2020 - 17:08St. Veit setzt Kurz­parkzonen ebenfalls aus17.11.2020 - 19:35Stadtbücherei St. Veit bietet kosten­losen Zustell­service17.11.2020 - 18:07Parteienver­kehr im St. Veiter Rat­haus wird ein­geschränkt12.11.2020 - 10:23Sanierungsarbeiten: Verkehrsbehinderung durch Totalsperre
Leute - Kärnten
© Stadt St. Veit

Zentrum wird ausgebaut

St. Veit: Große Pläne für Therapiezentrum

St. Veit an der Glan – Die SeneCura Gruppe kauft die Therapiezentrum GmbH in St. Veit an der Glan um rund 1 Million Euro und wird das Institut zu einem modernen OptimaMed Zentrum für die Gesundheit ausbauen.

 2 Minuten Lesezeit (294 Wörter) | Änderung am 21.10.2020 - 22.20 Uhr

Das Therapiezentrum in St. Veit wurde vor 26 Jahren errichtet, um im Bezirk die Infrastruktur im medizinischen Bereich gewährleisten zu können. Im Laufe der Jahre sind die Anforderungen an die Gesundheitseinrichtung jedoch gewachsen. Das Therapiezentrum ist räumlich sehr beengt und in Bezug auf Barrierefreiheit nicht zeitgemäß.

SeneCura Gruppe kauft das Therapiezentrum

Die SeneCura Gruppe kauft die Gesellschaft für rund 1 Million Euro und wird das St. Veiter Therapiezentrum weiter betreiben und ausbauen: Auf dem Grundstück hinter dem Hallenbad wird ein neues, modernes Therapiezentrum entstehen. „Diese Entscheidung war eine Frage der Wirtschaftlichkeit: Das Therapiezentrum von der öffentlichen Hand in die Privatwirtschaft zu überführen, ist die beste Lösung für die Stadtgemeinde St. Veit. Die Mitarbeiter im Therapiezentrum behalten ihre Jobs und haben in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine gesicherte Perspektive“, erklärt Bürgermeister Martin Kulmer. „Die hohen Sanierungskosten für den bestehenden Altbestand wären ein finanzielles Risiko“, beschreibt Kulmer weiter. „Der Betrieb eines Therapiezentrums zählt nicht zu den Kernaufgaben einer Gemeinde. SeneCura betreibt bereits ein Pflegeheim in St. Veit und ist ein seriöser Partner.“ Die Herzogstadt profitiert von einem der modernsten Therapiezentren der Gegenwart. Für das bestehende Gebäude des Therapiezentrums ist eine alternative Nutzung geplant.

„Mein Weg zu bester Gesundheit“

„Wir freuen uns, unser Angebot in St. Veit weiter auszubauen. Neben der Betreuung älterer, pflegebedürftiger Personen legen wir mit der Gesundheitssparte OptimaMed unseren Schwerpunkt auf die ganzheitliche Rehabilitation und Therapie. Gemäß des OptimaMed Mottos „Mein Weg zu bester Gesundheit“ möchten wir das Therapiezentrum in St. Veit modernisieren und ein kompetenter Ansprechpartner für Menschen mit Therapie-Bedarf in der Region sein“, so Anton Kellner, CEO der SeneCura Gruppe. Der St. Veiter Gemeinderat hat in seiner heutigen Sitzung den Verkauf der Anteile der Gesellschaft beschlossen.

ANZEIGE