fbpx

Zum Thema:

23.11.2020 - 21:47Lockdown 2.0: So viele Klagenfurter bleiben daheim23.11.2020 - 20:23„Todesstoß für die heimischen Taxifahrer muss verhindert werden!“23.11.2020 - 17:34Rapper Ian Jules in Quarantäne: „Bitte nehmt Corona ernst“23.11.2020 - 17:12Rotjacken gastieren beim Liga­neuling in Bratislava
Sport - Kärnten
Der WAC konnte sich gestern in Klagenfurt ein Remis gegen den ZSKA Moskau erkämpfen.
Der WAC konnte sich gestern in Klagenfurt ein Remis gegen den ZSKA Moskau erkämpfen. © Pixabay

Europa-League Auftakt für den WAC:

WAC erkämpfte Remis gegen Moskau

Klagenfurt – Mit einem Unentschieden gegen den ZSKA Moskau starteten die Wölfe vom WAC am gestrigen Donnerstag in die UEFA Europa League.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (89 Wörter) | Änderung am 23.10.2020 - 09.43 Uhr

Für den Wolfsberger AC ist es heuer der dritte Auftritt in der Europa League (nach der Qualifikation 2015 und der Gruppenphase 2019).

Remis in Klagenfurt

Für die Kärntner begann das gestrige Match im Klagenfurter Stadion jedoch nicht ganz nach Plan. Bereits nach fünf Minuten gingen die Gäste aus Moskau durch einen platzierten Schuss von Adolfo Gaich mit 1:0 in Führung.Kurz vor der Pause gelang dem WAC durch einen Elfmeter von Michael Liendl aber noch der Ausgleich.

Am kommenden Donnerstag gastiert der WAC dann in Rotterdam.

ANZEIGE