fbpx

Zum Thema:

21.04.2021 - 07:08Wirbel um geplante Industrie­ansiedlung in Wolfs­berg19.04.2021 - 21:2518-Jährige prallte mit PKW frontal gegen Wohn­haus19.04.2021 - 19:12Ehemaliger Kollege schlug Klagenfurter mehrmals ins Gesicht18.04.2021 - 17:582:0 – WAC feiert Sieg gegen Tirol
Aktuell - Kärnten
© pexels

Täter geschnappt

Raubüberfall: Jugendliche attackierten Mann mit Faustschlägen

Wolfsberg – Am Parkplatz eines Lokals attackierten drei zunächst unbekannte Täter einen 35-jährigen Mann, weil er ihnen kein Geld geben wollte. Nun konnten die Täter ausfindig gemacht werden. Es handelt sich um drei Jugendliche aus Wolfsberg. 

 1 Minuten Lesezeit (137 Wörter)

In der Nacht zum 19. September ging ein 35-jähriger Mann aus St. Andrä in Wolfsberg zu Fuß in Richtung eines Lokals. Auf dem Parkplatz des Lokals wurde er von drei Männern angesprochen und gefragt, ob er Bargeld bei sich habe. Als er dies verneinte, bedrohten ihn die Männer und er lief davon. Während der Flucht wurde er zu Boden gestoßen und von den drei Männern mit Fäusten attackiert. Er erlitt dabei Kopfverletzungen unbestimmten Grades. Die drei Männer flüchteten in unbekannte Richtung. Der Angegriffene konnte danach seine Brieftasche mit geringem Bargeldinhalt nicht mehr auffinden.

Täter ausfindig gemacht

Beamte der PI Wolfsberg konnten nun drei junge Männer  im Alter von 16, 17 und 19 Jahren – alle aus dem Bezirk Wolfsberg – als Täter ausforschen. Sie wurden der Staatsanwaltschaft Klagenfurt/WS angezeigt.

ANZEIGE