fbpx

Zum Thema:

17.04.2021 - 10:38Tiere nicht gefüttert: Frau muss wegen Tierquälerei vor Gericht15.04.2021 - 09:45Nach Unfall mit drei Toten: LKW-Lenker steht heute vor Gericht11.04.2021 - 07:54LKW-Lenker nach Unfall mit drei Todes­opfern vor Gericht18.03.2021 - 07:44Fortsetzung des Verfahrens: Ärztin soll Sucht­gift ver­schafft haben
Aktuell - Kärnten
© pixabay | stevepb / Symbolfoto

20 Personen angeklagt

Großprozess gegen Drogenring startet Anfang November

Klagenfurt – Insgesamt 20 Personen wird zur Last gelegt, mehrfach Heroin und Kokain aus dem In-und Ausland beschafft zu haben. Die Drogen sollen dann an zahlreiche Kärntnerinnen und Kärntner verkauft worden sein. Der Prozess ist auf über 20 Verhandlungstage ausgelegt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (84 Wörter) | Änderung am 28.10.2020 - 08.17 Uhr

Am 3. November 2020 beginnt das für mehr als 20 Verhandlungstage ausgeschriebene Strafverfahren gegen 20 Schwarzafrikaner. Den Angeklagten wird zur Last gelegt, in verschiedenen Täterschaftsformen mehrfach Heroin und Kokain aus dem In-und Ausland beschafft zu haben. Sie sollen die Drogen anschließend teilweise als Mitglieder einer Verbindung einer größeren Anzahl von Menschen in Kärnten verkauft zu haben.

Angeklagten droht lebenslange Freiheitsstrafe

Das Verfahren ist vor dem Geschworenengericht abzuführen, da § 28a Abs 5 SMG eine Strafdrohung von zehn bis zwanzig Jahren oder lebenslanger Freiheitsstrafe vorsieht.

ANZEIGE