fbpx

Zum Thema:

30.11.2020 - 14:12Rote Nasen zu Besuch: „Sogar Passanten sind zu Tränen gerührt“30.11.2020 - 08:59Genussladen „Zommstehn am Mårkt“: Regionales wird gerne geschenkt29.11.2020 - 19:45Verletzt: 15-Jährige von Pferd getreten29.11.2020 - 18:31Erste Details zum Corona-Test­wochenende in Klagenfurt
Leute - Klagenfurt
Das Rektorat der Universität Klagenfurt (von links): Reinhard Stauber (Personal), Martina Merz (Forschung), Oliver Vitouch (Rektor), Doris Hattenberger (Lehre).
Das Rektorat der Universität Klagenfurt (von links): Reinhard Stauber (Personal), Martina Merz (Forschung), Oliver Vitouch (Rektor), Doris Hattenberger (Lehre). © aau/Johannes Puch

Mit Endde Oktober:

Uni Klagenfurt: Zwei neue Vizerektoren

Klagenfurt – Mit Martina Merz und Reinhard Stauber treten am 29. Oktober 2020 zwei neue Vizerektor*innen ihre Funktionen an der Uni Klagenfurt an. Martina Merz wird Vizerektorin für Forschung, Reinhard Stauber übernimmt die Bereiche Personal und Infrastruktur. Senat und Universitätsrat hatten am 11. Mai beide einstimmig für die vierjährige Amtsperiode ab Ende Oktober 2020 bestellt. Doris Hattenberger hat weiterhin das Ressort Lehre inne. Rektor Oliver Vitouch war bereits 2019 für eine dritte Funktionsperiode wiederbestellt worden.

 1 Minuten Lesezeit (203 Wörter)

Martin Hitz und Friederike Wall werden ihre Rektoratstätigkeit mit 28. Oktober beenden, nachdem sie lange Jahre die Geschicke der Universität entscheidend geprägt haben. Rektor Vitouch zollt den beiden für ihr engagiertes Wirken größten Dank: „Friederike Wall hat sich um die Forschungsleistungen und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses nachhaltig verdient gemacht. Die Universität Klagenfurt war nicht zu allen Zeiten eine Research University im besten angelsächsischen Sinne; heute ist sie es. Dies zeigt sich auch in den „Big Three“ der globalen Rankings. Martin Hitz war fast 20 Jahre hindurch in hohen und höchsten Leitungsfunktionen der Universität aktiv. Er war auch die Nummer eins bei der anspruchsvollen Sanierung von Zentral- und Nordtrakt bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des Vollbetriebs.“

Ausbau des Digital Age Research Center

Auch das nächste Rektorat hat viel vor: Zu den künftigen Entwicklungsaufgaben zählen der Ausbau des Digital Age Research Center (D!ARC), der Aufbau des Liberal Arts College (LAC) auf Bachelor-Ebene, das auch technologische und sozialwissenschaftliche Module umfassen wird, oder die Realisierung des Digital Age Tower (DAT) als langersehnter Erweiterungsbau der Universität. Die heuer 50-jährige Universität Klagenfurt blickt voll Wissensdurst und Tatendrang in eine postpandemische Zukunft: Per aspera ad astra

Schlagwörter:
ANZEIGE