fbpx

Zum Thema:

27.11.2020 - 12:50HTL Wolf­sberg mit gleich zwei EU-Preisen ausge­zeichnet25.11.2020 - 18:21Bewaffneter Raub­überfall: Ver­dächtiger sitzt in Justiz­anstalt24.11.2020 - 18:28Beim Rückwärts­fahren übersehen: Fußgänger (78) von LKW erfasst20.11.2020 - 11:49Wolfsberg startet weitere Förder­aktion für regionale Wirt­schaft
Aktuell - Kärnten
Der LKW-Unfall verursachte...
SYMBOLFOTO Der LKW-Unfall verursachte... © ÖA-Team Klagenfurt-Land

Verkehrsunfall

Unfall im Großliedltunnel: LKW-Fahrer kam ins Schleudern

Bad St. Leonhard – Heute Morgen kam es zu einem Unfall auf der A2 wobei ein LKW-Lenker ins Schleudern kam und eine Tunnelwand streifte. Die Autobahn war an der Unfallstelle kurz gesperrt.

 1 Minuten Lesezeit (141 Wörter)

Ein 42-jähriger Kraftfahrer aus Serbien fuhr am 29. Oktober 2020, gegen 6.10 Uhr, mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der A2 Südautobahn, von Graz kommend in Fahrtrichtung Italien. In Schiefling, im „Großliedltunnel“, Gd Bad St. Leonhard, kam er mit dem Sattel-Kfz ins Schleudern, streifte zuerst rechts leicht die Bordsteinkante im Tunnel, geriet danach nach links, auf die Überholspur und streifte in weiterer Folge die Tunnelwand.

Unfallbereich auf der A2 für kurze Zeit gesperrt

Durch den Anprall wurde die Fahrerkabine des Sattel-Kfz und die linke Seite das Sattelanhängers schwer beschädigt und Teile der Ladung (Paletten mit Fliesen) fielen auf die Fahrbahn. Der Lenker blieb unverletzt. Auch kamen keine weiteren Fahrzeuge zu Schaden. Die A2 Südautobahn war im Unfallbereich in der Zeit von 6.35 Uhr bis 8.15 Uhr gesperrt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Aufräumungsarbeiten wurden von der ASFINAG durchgeführt.

Schlagwörter:
ANZEIGE