fbpx

Zum Thema:

28.11.2020 - 15:45Morgen: Rotjacken treffen in Klagenfurt auf Vienna Capitals28.11.2020 - 12:39Riesiger Advents­kranz bringt Licht in die Vor­weihnachts­zeit28.11.2020 - 10:23Sportpark Klagenfurt: Operativer Betrieb gesichert28.11.2020 - 09:57FPÖ Germ: „Klagenfurt braucht mehr Sozialmärkte“
Aktuell - Klagenfurt
© KK

Rekrut zeigte Symptome

Coronafall in Kaserne: Ganze Kompanie in Quarantäne

Klagenfurt – In der Windisch-Kaserne wurde ein Rekrut positiv auf Corona getestet. Eine Kompanie wurde in Quarantäne geschickt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (101 Wörter)

Am 26. Oktober meldete ein Rekrut, dass er Corona-Symptome verspüre. Ein daraufhin durchgeführter Test stellte sich als positiv heraus. „Aus einer Kompanie in der Windisch Kaserne wurde eine Person positiv getestet“, bestätigt Ralf Gigacher, Pressesprecher des Militärkommandos Kärnten, auf Anfrage von 5 Minuten. Der betroffene Rekrut befindet sich nun in Isolation.

Kompanie in Quarantäne

Als Vorsichtsmaßnahme wurde auch die gesamte Kompanie in Quarantäne geschickt. Diese dauert laut Gigacher noch bis zum 2. November an. „Am Montag rücken die Rekruten dann wieder ein, müssen sich aber weiteren Gesundheitschecks unterziehen“, so der Pressesprecher des Militärkommandos.

ANZEIGE