fbpx

Zum Thema:

22.01.2021 - 16:04Lettischer National­spieler wechselt nach Villach22.01.2021 - 15:47Feuerwehr barg völlig unter­kühlte Hündin aus steilem Hang22.01.2021 - 13:4986-Jährige von PKW erfasst: Polizei sucht nach Lenker22.01.2021 - 13:29Zwei Kinder bei Unfall verletzt: Fahrer war alkoholisiert
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © 5min.at

Lenker war hörbar alkoholisiert

Nach Unfall: Villacher versteckte sich vor den Beamten 

Villach – Am Mittwoch kam es auf der Pogöriacher Straße zu einer Kollision zwischen zwei PKW. Einer der Unfallbeteiligten setzte danach, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern, seine Fahrt fort. Daraufhin wurde der Villacher von den Beamten an seiner Wohnadresse aufgesucht. Er versteckte sich jedoch im Gebäude.

 2 Minuten Lesezeit (274 Wörter)

Ein 56-jähriger Villacher fuhr am Mittwoch, dem 4. November 2020, gegen 17.15 Uhr, mit einem PKW in Villach auf der Pogöriacher Straße in westliche Richtung. Er beabsichtigte an der Kreuzung zur Tiroler Straße links einzubiegen. Zeitgleich bog eine 59-jährige Frau aus dem Bezirk Villach Land mit ihrem PKW aus der Gegenrichtung links in die Kreuzung ein. Es kam zur Kollision. Der 56-Jährige hielt vorerst an, sprach kurz mit der Unfallbeteiligten und setzte danach, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern, seine Fahrt fort. Die 59-jährige Frau wurde leicht verletzt und begab sich selbstständig ins LKH Villach.

Unfalllenker verlor Kennzeichentafel

Durch Zeugen wurde der Lenker aus Villach erkannt. Außerdem hatte der flüchtige Unfalllenker eine Kennzeichentafel an der Unfallstelle verloren. Der Zulassungsbesitzer wurde kontaktiert, gab aber an, dass er dem Villacher den PKW zur Reparatur übergeben hätte. Einer privaten Nutzung des PKW hätte er jedoch nicht zugestimmt.

Villacher versteckte sich vor den Beamten 

Anschließend wurde der Villacher an seiner Wohnadresse aufgesucht. Dort konnte er vor dem Gebäude von den Beamten kurz wahrgenommen werden. Er versteckte sich jedoch im Gebäude, als der die Polizisten sah. Auch aufs Läuten wurde nicht reagiert. Vorerst konnte der 56-Jährige auch nicht telefonisch erreicht werden. Um ca. 19.30 Uhr erfolgte ein Rückruf. Der hörbar stark alkoholisierte Villacher erklärte den PKW gelenkt und auch den Unfall verursacht zu haben, er sei aber erst morgen früh bereit, weitere Fragen zu beantworten. Der Mann wurde telefonisch zum Alkotest aufgefordert und auf die rechtlichen Folgen einer Verweigerung aufmerksam gemacht. Trotzdem verweigerte er den Alkotest. Er wird angezeigt.

ANZEIGE