fbpx

Zum Thema:

28.11.2020 - 10:12530 weitere Genesene: Coronazahlen leicht rückläufig27.11.2020 - 21:59Ein Mix aus Nebel und Sonne am Samstag27.11.2020 - 21:56Armut durch Corona: Stadtrat Scheider schlägt Alarm27.11.2020 - 21:27Das passiert mit den mangelhaften Schutz­masken
Aktuell - Kärnten
© Hannah Kulmitzer

Großer Sprung in Kärnten:

Acht weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona

Kärnten – Ein trauriger Sprung macht die Zahl bei den Corona-Todesfällen. Von gestern, 28 Fälle, springt die Zahl heute auf 36 Personen, die in Verbindung mit Covid-19 verstorben sind.

 2 Minuten Lesezeit (314 Wörter) | Änderung am 06.11.2020 - 13.45 Uhr

„Nähere Informationen wie Alter, Vorerkrankungen etc. zu den Verstorbenen sind uns im Moment noch nicht bekannt“, so der Landespressesprecher Gerd Kurath. Laut ihm sei die Zahl der Corona-Toten* aber nicht in den letzten 24 Stunden von 28 auf 36 gesprungen. „Alle acht Personen sind seit 1. November 2020 verstorben und wurden nun bei den Fall-Zahlen ergänzt“, erklärt er.

*Laut dem Bundesministerium wird jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, in der Statistik als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist.  

Keiner der Verstorbenen war im Krankenhaus

Die Zahl der Corona-Todesfälle hat sich in Kärnten auf 36 erhöht. Insgesamt acht Sterbefälle von mehreren Tagen im November sind heute, Freitag, gebündelt im epidemiologischen Meldesystem (EMS) aufgeschienen. Beim EMS ist es den letzten Tagen aufgrund der hohen Datenmengen österreichweit immer wieder zu technischen Problemen gekommen. Die acht Verstorbenen waren alle nicht in Krankenhausbehandlung, sie kommen aus Pflegeheimen. Sobald hier genauere Informationen vorliegen, werden sie vom Landespressedienst in einer Aussendung bekanntgegeben.

Im Experten-Koordinationsgremium des Landes wurde heute nochmal darauf hingewiesen, dass nach Bundesvorgabe die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Pflegeheimen einmal wöchentlich getestet werden. Dies erfolgt, organisiert über die AGES, durch geschultes Heimpersonal mittels Antigentests. Für den Einsatz von Antigentests in Arztpraxen haben sich bis dato über 20 Kärntner Ärztinnen und Ärzte gemeldet. Wenn bei Patientinnen und Patienten der Antigentest positiv ist, wird auch noch ein PCR-Test durchgeführt. Für das Bringen und Abholen dieser PCR-Tests sorgt das Land.

Aktuellen Zahlen aus Kärnten

In Kärnten sind derzeit  2.106 Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert. 206 Neuinfektionen konnten in den letzten 24 Stunden gemessen werden. 128 hospitalisiert (117 stationär/11 intensiv) Personen befinden sich derzeit wegen Corona im Krankenhaus. 2.138 genesene Personen kann Kärnten mit dem heutigen Tag verzeichnen. 114.365 Testungen wurden bereits in Kärnten durchgeführt.

Schlagwörter:
ANZEIGE