fbpx

Zum Thema:

04.12.2020 - 12:14Klagenfurter holten sich als einzige Öster­reicher Cannes Award04.12.2020 - 11:02Achtung: Ab Montag gilt wieder die Parkgebühren­pflicht04.12.2020 - 06:09Dieb schlug Kauf­haus­detektivin: Beamte konnten Ver­dächtigen aus­forschen03.12.2020 - 17:44Nach Rechnungs­hof-Urteil: Auch seitens der Politik hagelt es Kritik
Sport - Klagenfurt
© EC-KAC/Jannach

Vor leeren Rängen

Juhu: Am Montag spielt der KAC wieder

Klagenfurt – Mit dem Heimspiel gegen den Dornbirner EC kehren die Rotjacken am Montagabend nach mehr als dreiwöchiger Meisterschaftspause in den Spielbetrieb zurück. Der EC-KAC trifft in seinem achten Saisonspiel in der bet-at-home ICE Hockey League am Montagabend (Spielbeginn: 19.15 Uhr) in der Stadthalle Klagenfurt auf den Dornbirner EC.

 2 Minuten Lesezeit (316 Wörter)

Gemäß der aktuellen Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung wird diese Begegnung vor leeren Rängen ausgetragen. Über den Spielverlauf informieren der Live-Ticker auf kac.at sowie (ab 20.04 Uhr) das Kärntner Eishockeymagazin im Programm von Radio Kärnten. Zudem bietet der EC-KAC einen TV-gerecht produzierten Online-Videostream dieser Partie via stream.kac.at an.

KAC heuer gut in Form

Der EC-KAC kehrt am Montag aus einer mehr als dreiwöchigen Unterbrechung in den Spielbetrieb zurück, die Rotjacken nehmen den Re-Start der ICE Hockey League von Tabellenplatz vier aus in Angriff. Von ihren bisherigen sieben Saisonspielen konnten die Klagenfurter vier gewinnen, darunter auch die beiden jüngsten Heimspiele gegen Villach (3:1) und Innsbruck (2:1). Gegen Dornbirn siegte der EC-KAC auf eigenem Eis zuletzt viermal am Stück, in den vergangenen knapp fünf Jahren (oder acht Partien) unterlag man den Vorarlbergern in der Stadthalle nur ein einiges Mal.

Gegner derzeit am vorletzten Tabellenplatz

Der Dornbirner EC liegt aktuell lediglich am zehnten und vorletzten Tabellenplatz. Die Bulldogs vermochten zwei ihrer bislang sechs Saisonspiele – 2:1 bei den Graz 99ers und 5:4 nach Verlängerung bei Fehérvár AV19 – für sich zu entscheiden. Im ersten Saisonduell unterlagen die Vorarlberger dem EC-KAC Ende September in Dornbirn mit 1:3 und auch in seinem jüngsten Ligaspiel musste sich der (damals allerdings pandemiebedingt personell schon deutlich dezimierte) DEC geschlagen geben.

„Es wird ein komisches Gefühl sein, in einer leeren Halle zu spielen“

„Nach dieser langen Unterbrechung wartet mit Dornbirn ein starker Gegner auf uns, der in der Tabelle aktuell zwar eher weiter hinten steht, der jedoch über einen guten Trainer und dementsprechend auch ein gutes Spielsystem verfügt und daher brandgefährlich ist. Unsere letzten beiden Trainingswochen waren sehr gut, wir sind bereit. Es wird ein komisches Gefühl sein, in einer leeren Halle zu spielen, aber wir werden unser Bestes geben und hoffen auf einen Sieg zum Re-Start“, Johannes Bischofberger, Stürmer des EC-KAC.

ANZEIGE