fbpx

Zum Thema:

04.12.2020 - 12:57Das müsst ihr zum Corona-Test­wochen­ende in Villach wissen04.12.2020 - 09:51Auf diesem Areal wird ein komplett neues Stadt­viertel ent­stehen03.12.2020 - 21:48Besonderes Jubiläum: 40 Jahre Kärntner Nockberge03.12.2020 - 18:08Ehrenzeichen „Arnoldstein De­cus“ an Peter Wies­flecker verliehen
Wirtschaft - Villach
© Wagner für Haare

Grund zur Freude

Jubiläum: Gottfried Wagner seit 60 Jahren als Frisör tätig

Villach – Sein Erfolgsrezept für die vergangenen 60 Berufsjahre und für alle weiteren, die noch dazukommen mögen, benennt Gottfried Wagner kurz und knapp: „Einfach immer in Bewegung bleiben!“

 3 Minuten Lesezeit (379 Wörter)

Gottfried Wagner wurde 1946 in Burgau in der Oststeiermark geboren. Ein erster Türöffner für seinen Traumberuf war seine Anna Tant‘. Sie stellte ihm ihren Friseur vor, denn dieser war auf der Suche nach einem Lehrling. So dauerte es nicht lange, bis Gottfried Wagner genau an seinem 14. Geburtstag, am 11.11.1960, seine Lehre als Friseur begann. 

Besonderheit: Montags geöffnet

Nach einigen weiteren beruflichen Meilensteinen, war er auch in Tirol und in den Niederlanden tätig. Gottfried Wagner wurde ein Geschäftslokal in Villach angeboten. Er schaute sich die Baustelle des damals in dieser Form neuartigen Objekts an, dem ersten Einkaufszentrum in Kärnten. Aufgrund seiner internationalen Erfahrungen wusste er gleich, das wird funktionieren. Und so wurde wenig später, am 12. Oktober 1972, der bis heute bestehende Familienbetrieb im damaligen Coop-Einkaufszentrum im Süden Villachs eröffnet – bereits damals mit einer Besonderheit: einem Salon der auch montags geöffnet hatte. Jeweils in den Sommermonaten von 1977 bis 1982 wurde darüber hinaus eine Saison-Filiale in Drobollach betrieben.

15 Mitarbeiter

Seitdem ist viel passiert. Das Unternehmen wuchs von anfänglich drei auf heute 15 Mitarbeiter an. Wagner machte sich nicht nur als Qualitätsbetrieb einen Namen, sondern setzte sich von Beginn an als Lehrbetrieb auch immer schon für eine gute Ausbildung ein.  Vor nunmehr 15 Jahren folgte der nächste große Meilenstein, denn auch das Rundherum hat sich mit Übernahme des Centers durch die Spar-Gruppe mit- und weiterentwickelt. Wagner übersiedelte im Herbst 2005 nur wenige Schritte weiter in den Neubau des Atrio Villach und startete – wo andere bereits an den Ruhestand denken – noch einmal neu durch. Seit 2016 führen Tochter Marlies und Schwiegersohn Klaus Kleinberger in zweiter Generation das Familienunternehmen weiter.

Noch immer im Salon…

Heute genießt Gottfried Wagner umso mehr seine Zeit im Salon. Er kann sich voll und ganz auf seine Leidenschaft konzentrieren und ist als Meisterfriseur auch heute noch bis zu 40 Stunden pro Woche für seine Kundinnen und Kunden da. Der Lockdown im Frühjahr war in 60 Jahren Berufserfahrung das erste Mal, dass er gezwungen war, für längere Zeit Kamm und Schere beiseite zu legen. Aber es tat seiner Motivation trotzdem keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: Gottfried Wagner freut sich auch weiterhin für schöne Haare zu sorgen.

ANZEIGE