fbpx

Zum Thema:

28.11.2020 - 15:45Morgen: Rotjacken treffen in Klagenfurt auf Vienna Capitals28.11.2020 - 12:39Riesiger Advents­kranz bringt Licht in die Vor­weihnachts­zeit28.11.2020 - 10:23Sportpark Klagenfurt: Operativer Betrieb gesichert28.11.2020 - 09:57FPÖ Germ: „Klagenfurt braucht mehr Sozialmärkte“
Leute - Klagenfurt
© Rote Nasen Clowndoctors

Gelungene Überraschung

Herzergreifend: „Clowndoctors“ per Kran zu Besuch im Pflegeheim

Klagenfurt – Derzeit gilt ein Besucherverbot in Alten- und Pflegeheimen. Um den Seniorinnen und Senioren trotzdem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, haben sich die Roten Nasen Clowndoctors etwas Besonderes überlegt. 

 2 Minuten Lesezeit (346 Wörter) | Änderung am 21.11.2020 - 09.09 Uhr

Nicht alle Engel haben Flügel…manche tragen eine rote Nase. Eine tolle Aktion starteten die Roten Nasen Clowndoctors nämlich am Freitagnachmittag in Klagenfurt. Aktuell dürfen Bewohnerinnen und Bewohner aufgrund der Corona-Maßnahmen je bekanntlich keinen Besuch empfangen. Dies hielt die „Clowndoctors“ aber nicht davon ab, den Seniorinnen und Senioren ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Zu Tränen gerührt

Coole Schwebenummer: Mit Hilfe einer Hebebühne statteten die Roten Nasen Clowndoctors den Bewohnerinnen und Bewohnern des Franziskus Pflegeheims in Klagenfurt einen Besuch ab. Vor den Fenstern der Heimbewohner machten sich die Clowns mit bunten Kostümen und Symbolen bemerkbar und schenkten ihnen ein Stück Normalität zurück. „Wir bringen Humor und Lebensfreude zu jenen Menschen, die jetzt wenig Kontakt zur Außenwelt haben“, erzählt Christian Moser, Regionaler Künstlerischer Leiter der Roten Nasen Clowndoctors in Kärnten und Osttirol. Auch er war als Clown „Guido“ heute beim Franziskus Pflegeheim mit dabei. „Die Heimbewohner und teilweise auch die Passanten, die die Aktion mitbekommen haben, waren zu Tränen gerührt“, so Moser stolz. Normalerweise statten die Clowndoctors dem Franziskusheim alle zwei Wochen einen Besuch ab. Umso wichtiger war es den Clowns, auch während der Krise für die Bewohner da zu sein.

Auch in der Krise Freude verbreiten

Mehrere hundert Einsätze stehen normalerweise im Terminkalender der Rote Nasen Clowndoctors. Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen sind „normale Besuche“ derzeit aber nur schwer möglich. Um den Menschen trotzdem eine Freude machen zu können, überlegte man sich schließlich die Idee mit der Hebebühne. Ein besonderer Dank gilt diesbezüglich der Firma Tafrent Autovermietung. „Sie haben uns schon mehrmals kostenlos ein Fahrzeug für solche Aktionen zur Verfügung gestellt, so auch heute. Das ist wirklich bemerkenswert“, bedankt sich Moser. Bereits im Frühjahr fand eine ähnliche Aktion in Villach statt. Weitere Besuche dieser Art sind demnächst geplant. Übrigens bieten die Rote Nasen Clowndoctors während der Corona-Zeit auch digitale Besuche per Zoom an. Mehr dazu hier. 

Video von der „Schwebeaktion“

ANZEIGE