fbpx

Zum Thema:

18.01.2021 - 20:42Villach ist kreativ: 81 Ideen für Wettbewerb eingelangt18.01.2021 - 17:29Jetzt bei Eisner: Der Across – ein SUV für jedes Abenteuer18.01.2021 - 16:15Silbersee ab Dienstag zum Eislaufen freigegeben18.01.2021 - 14:07Villacher Alpen Arena lädt jetzt auch zum Eis­klettern ein
Wirtschaft - Villach
© KK

Schritt für Schritt:

Neue E-Tankstellen im Villacher Stadtgebiet

Villach – Der Ausbau von Mobilitätsalternativen im Villacher Stadtgebiet schreitet voran. Ein Gemeinderatsbeschluss sieht die Errichtung von fünf Schnellladestationen für E- Fahrzeuge vor.

 1 Minuten Lesezeit (208 Wörter) | Änderung am 23.11.2020 - 14.57 Uhr

Die Stadt Villach baut ihre Maßnahmen zur Förderung von umweltfreundlicher und nachhaltiger Mobilität Schritt für Schritt weiter aus. Anfang November starteten die ersten zwei Linien im Stadtgebiet im Bustakt, sie erreichen insgesamt mehr als 20.000 Personen.

Zahl der Elektroautos steigt

„In den vergangenen Jahren ist außerdem die Zahl der Elektroautos in Villach immer weiter gestiegen, auch die Stadt Villach fördert die Anschaffung“, sagt Stadt- und Verkehrsplanungsreferent Stadtrat Harald Sobe. „Um den deutlich steigenden Bedarf zu decken, hat die Stadt unlängst per Gemeinderatsbeschluss die Schaffung von weiteren E-Ladestationen in die Wege geleitet.“

Weitere Stationen geplant

Das Unternehmen „Smatrics“ wird insgesamt fünf Ladestationen im Stadtgebiet aufstellen. Das Besondere daran: Alle fünf müssen Schnellladestationen sein. Das bedeutet, dass jede Ladesäule mindestens eine Leistung von 50kW bringen muss. Noch im Dezember wird die erste davon beim ehemaligen „Elitekino-Parkplatz“ aufgestellt. Im kommenden Jahr wird dann je eine weitere Station an der Draulände und nahe dem Congress Center Villach aufgestellt. Die Stadt stellt dafür die Grundflächen zur Verfügung. Die weiteren zwei Standorte werden derzeit noch evaluiert. Ziel ist es, alle fünf Schnellladestationen in Innenstadtnähe zu errichten. „Das wäre für unsere Stadt ein Alleinstellungsmerkmal“, sagt Stadtrat Sobe.

Schlagwörter:
ANZEIGE