fbpx

Zum Thema:

26.02.2021 - 21:26Sieg gegen die Graz99ers: Freude bei den VSV-Adlern26.02.2021 - 19:03Einbruch in Villacher Geschäft: Täter hatten es auf Bargeld abgesehen26.02.2021 - 18:01Baustelle: Anfang März kommt es in der Italiener Straße zu Verzögerungen26.02.2021 - 15:27Wohlfühlstudio CorpoSana: „Wir freuen uns sehr auf euch“
Politik - Villach
© Simone Hattenberger

"Villacher Beleuchtung optimieren"

Verantwortung Erde will Villach zur „Sternen­stadt“ machen

Villach – Verantwortung Erde möchte Villach zu einer Sternenstadt machen: Ziel der Bewegung ist es, die Beleuchtung im Villacher Stadtgebiet zu optimieren. Hierzu werden in der kommenden Gemeinderatssitzung drei Anträge eingebracht. 

 1 Minuten Lesezeit (231 Wörter)

Die Auszeichnung „Sternenstadt“ wird von der „International Dark-Sky Association (IDA)“ verliehen. Sie ergeht an Gemeinden, die sich aktiv für den Schutz der Nacht engagieren, wodurch der Sternenhimmel sichtbarer wird. Verantwortung Erde schlägt vor, die Villacher Bevölkerung künftig auch vor der zunehmenden Lichtverschmutzung zu schützen und bringt hierzu in der kommenden Gemeinderatssitzung drei Anträge ein.

„Villach zur ‚Sternenstadt‘ weiterentwickeln

Ziel ist es, die Beleuchtung im Villacher Stadtgebiet zu optimieren. „Das bedeutet, dass die nächtliche Beleuchtung möglichst blendfrei und rücksichtsvoll gestaltet wird“, schildert Erde-Gemeinderat Sascha Jabali. „Dies dient sowohl dem Wohlergehen der Menschen, als auch der Umwelt und dem Artenschutz in den städtischen Grünräumen, Parks und Gärten.“ Deshalb schlägt die Bewegung vor, nach dem Vorbild anderer Städte die Stelle eines Lichtbeauftragten einzurichten und Villach zu einer „Sternenstadt“ weiterzuentwickeln. Darüber hinaus soll auch der Naturpark Dobratsch zu einem „Sternenpark“ entwickelt werden.

Beleuchtung nur einschalten, wenn sie gebraucht wird

Geht es nach Verantwortung Erde, sollen hierfür die Beleuchtungsanlagen in der Stadt intelligent gesteuert und das Licht nur dann eingeschaltet sein, wenn es tatsächlich gebraucht wird. „Besonders in der Weihnachtszeit können an der Reduzierung der Lichtverschmutzung alle aktiv mitwirken. […] Lasst uns Villach gemeinsam zu einer Sternenstadt machen“, lädt Jabali abschließend die Villacher zum Mitmachen ein.

ANZEIGE
Erde-Gemeinderat Sascha Jabali

Erde-Gemeinderat Sascha Jabali - © Verantwortung Erde

ANZEIGE