fbpx

Zum Thema:

12.01.2021 - 06:44Umge­stürzte Bäume blockierten den Rub­länderweg12.01.2021 - 06:35Feuerwehr rückte zu Fahr­zeug­bergung aus11.01.2021 - 08:28PKW kamen von schnee­bedeckter Fahr­bahn ab03.01.2021 - 18:25Schneemassen führten zu mehreren Ein­sätzen in Raden­thein
Leute - Kärnten
© FF Seeboden

Auch nach dem Brand im Einsatz:

Nach der Explosion in Seeboden: FF hält Brandwache

Spittal an der Drau – Gestern, am 12. Dezember 2020 um 10.20 Uhr kam es in einer Firma im Bezirk Spittal an der Drau zum Brand eines Lagers, in welchem ca. 10.000 Stück Lithium-Ionen Akkus gelagert waren. 180 Kameraden der Feuerwehr waren im Einsatz um den Brand zu bekämpfen. Aber auch jetzt nach der Löschung arbeiten sie weiter und halten Brandwache.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (73 Wörter)

Die Brandwache beim Brandobjekt in Seeboden läuft weiterhin im Schichtbetrieb. Am heutigen Tag  übernahmen die FF Lieserhofen, danach die FF Treffling und ab 19 Uhr die FF Seeboden die Brandwache. Gearbeitet wird in Dreiertrupps, von 19 bis 1 Uhr der Erste Trupp, von 1 bis 7 der Zweite und ab 7 Uhr der dritte Trupp. Ein Danke gebührt den Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft.

ANZEIGE
Die Kameraden halten die Brandwache ab.

Die Kameraden halten die Brandwache ab. - © FF Seeboden

ANZEIGE