fbpx

Zum Thema:

13.02.2021 - 08:25Flugretter: „Unfall­gefahr beim Rodeln wird oft unter­schätzt“12.02.2021 - 09:35Dreiländereck: Pistengerät für mehr Rodelspaß gekauft20.01.2021 - 21:23Bald Winter­sperren und vor­gegebene Skitouren­routen?19.01.2021 - 11:29Wintersport­schnuppern: Anmeldungen ab Mittwoch möglich
Sport - Kärnten
© pexels

Wintersportler aufgepasst

Bob oder Schlitten? Hier kannst du in Kärnten Rodeln gehen

Kärnten – Nachdem es ab heute zu einem erneuten harten Lockdown kommt, wollen wir dir bei der Suche nach abwechslungsreichen, corona-konformen Freizeitaktivitäten behilflich sein. Lust auf einen gehörigen Adrenalinkick in Kombination mit ausreichend Bewegung an der frischen Luft? Dann pack deinen alten Schlitten aus und rodel rein ins Vergnügen.

 4 Minuten Lesezeit (583 Wörter) | Änderung am 27.12.2020 - 15.07 Uhr

Von Elisa Auer. Durch den Lockdown sind viele Bereiche der gewöhnlichen Freizeitgestaltung nicht mehr möglich, weshalb einem die Tage oft einseitig, routiniert und öde erscheinen. Deshalb ist ein Rodelausflug mit der engsten Familie die ideale Möglichkeit, um wieder einmal etwas Schwung in den Alltag zu bringen. Dass Bewegung und Frischluft nämlich Balsam für Körper und Geist sind, ist praktisch ungeschriebenes Gesetz. Ein weiterer Vorteil: Indem du in die Berge flüchtest, kannst du auch der Klagenfurter Nebelsuppe für einen Tag entkommen und ausreichend Sonne tanken. Welche Ziele sich für dieses Wintervergnügen besonders eignen, erfährst du hier.

Die Lärchenhütte und das Falkerthaus in St. Oswald.

In St. Oswald kannst du ausgerüstet mit Bobs oder Schlitten entweder zur Lärchenhütte oder zum 5 Minuten weiter entfernten Falkerthaus marschieren. Falls du die Falkerthütte als Ziel erwählst, musst du links abzweigen, während du auf dem rechten Pfad zur Lärchenhütte gelangst. Beide Optionen bieten grundsätzlich Speis und Trank, aufgrund des derzeitigen Lockdowns wirst du dir aber dein eigenes Jausenbrot einpacken müssen. Für ein länger andauerndes Rodelvergnügen empfehlen wir die Rodelbahn der Lärchenhütte, die 3,4 Kilometer misst, während die Falkerthaus-Strecke mit 2,5 Kilometer Länge etwas kürzer ist. Rodeln in St. Oswald eignet sich vor allem für Familien, da es nicht allzu steil bergab geht und deshalb auch gut mit Kindern zu bewältigen ist.

Rodelbahn Mallnitz

Die Rodelstrecke auf der Jamnigalm ist eine der längsten beleuchteten in ganz Kärnten. Bei der Bahn handelt es sich um die Zufahrtsstraße zur Alm, die jedoch für den normalen Verkehr geschlossen ist und nur von Rodel- und Skitourentaxis befahren werden darf. Zielpunkt ist die Stockerhütte im Tauerntal, die mit ihrem gemütlichen Ambiente zum anschließenden Aufwärmen nach dem Rodelspaß einlädt. Die Rodelbahn ist in etwa 2,8 Kilometer lang und vom Schwierigkeitsgrad in die Kategorie „leicht“ bzw. „für Anfänger“ einzuordnen.

Naturrodelbahn Katschberg

Auch die 1,5 Kilometer lange Rodelbahn am Gamskogel eignet sich für vorsichtige, ungeübte Rodler. Gestartet wird ca. 150 Meter nach der Pizzeria Stamperl in Richtung Pritzhütte, von wo man nach etwa 45 Minuten Fußmarsch die Gamskogelhütte und somit den Zielpunkt der Rodelstrecke erreicht. Grundsätzlich bietet die Hütte während ihrer Öffnungszeiten einen Rodelverleih an und auch eine Schlittenfahrt bei Nacht ist am Katschberg möglich.

Rodelbahn Guggenberg in Hermagor

Für etwas fortgeschrittenere Schlittenfahrer eignet sich die etwa 2 Kilometer lange Rodelbahn, ausgehend von Untermöschach. Nachdem diese Strecke beleuchtet wird, können auch begeisterte Nachtrodler hier auf ihre Kosten kommen. Sportlich sollte man bei diesem Rodelziel auf alle Fälle sein, da kein Lift vorhanden ist und man deshalb mit den Bobs und Schlitten selbst den Startpunkt erklimmen muss. Sollte kein Auto für den Ausflug zur Verfügung stehen, so ist dies auch kein Hindernis, da der Ausgangsstandort der Tour auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist.

Naturrodelbahn Saualpe

Ausgangspunkt der Tour ist die Gießlhütte, von der man nach etwa 45 Minuten Gehzeit die Zechhütte erreicht. Von diesem Standort startet man in das etwa 2,15 Kilometer lange Rodelvergnügen. Handschuhe sollten auf keinen Fall vergessen werden und auch eine Skihose ist empfehlenswert, da das Schlittenfahren für gewöhnlich eine recht nasse und gatschige Angelegenheit ist. Nachdem es sich um eine Naturrodelbahn handelt, kann es auf der Strecke sehr eisig werden, deshalb solltest du auf gutes, rutschfestes Schuhwerk achten.

Schlagwörter:
ANZEIGE