fbpx

Zum Thema:

07.03.2021 - 10:31Corona-Fallzahlen: Heute mehr Genesene als Neuinfektionen07.03.2021 - 08:56Kärntner Schul­baufonds: 16,8 Millionen Euro für 2021 zugesichert07.03.2021 - 08:19Keine Gebühren­erhöhung bei Reisepass, Führerschein & Co.06.03.2021 - 21:47So sieht die Prognose für die kommenden Tage aus
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF Ebenthal & FF Unterbergen

Schneemassen sorgen für Ausfälle:

700 Kärntner Haus­halte aktuell ohne Strom­ver­sorgung

Kärnten – Der Störungsdienst der KNG-Kärnten Netz GmbH arbeitet aktuell auf Hochtouren. Aufgrund der starken Schneefälle ist es in vielen Teilen Kärntens zu Stromausfällen gekommen. Rund 700 Haushalte haben derzeit keinen Strom. 

 1 Minuten Lesezeit (139 Wörter)

„Derzeit sind kärntenweit noch rund 700 Haushalte von der Stromversorgung getrennt“, weiß Robert Schmaranz, Leiter der Netzführung bei der KNG – Kärnten Netz GmbH. Betroffen sind die Gebiete zwischen Arriach und Innerteuchen, Radenthein und Laufenberg sowie Stockenboi, das Weissensee Ostufer und ein kleiner Bereich am Deutschberg. Aufgrund der Schneefälle kommen außerdem immer neue Bereiche hinzu.

Schneemassen erschweren die Reparatur

„Wir sind bemüht die Stromversorgung so rasch als möglich wieder herzustellen“, verspricht Schmaranz. Jedoch machen es die Wetterverhältnisse dem Störungsdienst schwer. „Aufgrund der Schneemassen können viele betroffene Bereiche zurzeit gar nicht erreicht werden“, gibt der Leiter der Netzführung zu bedenken. Viele Haushalte müssen daher voraussichtlich noch bis morgen früh ohne Strom auskommen.

ANZEIGE
In vielen Teilen Kärntens gibt es derzeit keinen Strom.

In vielen Teilen Kärntens gibt es derzeit keinen Strom. - © kaerntennetz.at

ANZEIGE