fbpx

Zum Thema:

07.03.2021 - 16:41In diesem Gebäude wurden früher Patienten behandelt07.03.2021 - 09:36Zukunfts­weisende Projekte: So wird sich Villach weiter­entwickeln06.03.2021 - 19:00Rechtsanwältin: „Das sind die häufigsten Scheidungs­gründe im Lockdown“06.03.2021 - 17:40Sieg gegen Dornbirn bringt die VSV-Adler fix ins Play-off
Leute - Villach
© Elisa Auer

Katharina Spanring (ÖVP):

„Rodelhügel in Heiligengeist präparieren“

Villach – Die Stadträtin Katharina Spanring (ÖVP) freut sich über die zahlreichen Rodel-Möglchkeiten in Villach. Laut ihr könne aber noch der Rodelhügel in Heiligengeist präpariert werden, um eine Entlastung zu schaffen.

 1 Minuten Lesezeit (136 Wörter) | Änderung am 07.01.2021 - 12.24 Uhr

„Dass der Wasenboden heuer zusätzlich eine Langlaufloipe bei diesem herrlichen Winter bekommt ist ausgezeichnet und entlastet die Loipe in der Alpenarena bzw. auch die Naturloipe in Goritschach wo die Autos schon fast in Zweierreihe stehen“, zeigt sich Stadträtin Katharina Spanring erfreut.

Würde Entlastung bringen

„Wenn nun aber das Gerät schon unterwegs ist den Wasenboden zu spuren, so wäre es eine durchaus erfreuliche und kompatible Gelegenheit den bereits gepachteten Rodelhügel in Heiligengeist, unter dem ehemaligen Tellerlift, ebenfalls zu präparieren, derzeit sinkt man bei dem vielen Schnee nur ein. Es würde zudem den Rodelhügel in der Alpenarena und bei der Rosstratte am Dobratsch entlasten, sodass auch die Corona-Abstände eingehalten werden können.“ schlägt Spanring vor.

ANZEIGE

Stadträtin Katharina Spanring (ÖVP)  - © Marta Gillner

Schlagwörter:
ANZEIGE