fbpx

Zum Thema:

23.02.2021 - 11:28Südafrika-Mutation hat weitere Kärntner Bezirke erreicht23.02.2021 - 09:1674 Kinder in Quarantäne: Kinder­garten nach Corona-Verdacht vorerst gesperrt20.02.2021 - 09:40Covid-19: Wieder mehr Neu­ge­nesene als Infizierungen19.02.2021 - 12:55Corona­virus: 137 Neu­infektionen und 99 wieder genesene Personen
Wirtschaft - Kärnten
Aus heutiger Sicht bleiben die Seilbahnen auf der Turracher Höhe, dem Nassfeld und der Gerlitzen bis Ostermontag in Betrieb.
SYMBOLFOTO Aus heutiger Sicht bleiben die Seilbahnen auf der Turracher Höhe, dem Nassfeld und der Gerlitzen bis Ostermontag in Betrieb. © pixabay.com

Mehraufwand für sicheres Skierlebnis:

Einige Kärntner Seilbahnen bieten Pisten­spaß bis Ostern

Kärnten – Der Großteil der Kärntner Skigebiete bleibt bis Ende März geöffnet. Manche sogar noch länger: Auf der Gerlitzen wird man fix bis Ostermontag Skifahren können, am Nassfeld und auf der Turracher Höhe voraussichtlich auch.

 2 Minuten Lesezeit (293 Wörter) | Änderung am 19.01.2021 - 15.54 Uhr

Strahlender Sonnenschein, beste Schneeverhältnisse und viel Platz auf den Pisten: Kärntens Skigebiete bieten derzeit perfekte Bedingungen. „Es ist ein außergewöhnlicher Winter mit vielen Herausforderungen, der gleichzeitig aber auch das Skifahrerherz höherschlagen lässt. Die Kärntnerinnen und Kärntner erleben auf unseren Pisten einen Winter wie aus dem Bilderbuch“, sagt Manuel Kapeller-Hopfgartner, Obmann der WK-Fachgruppe Seilbahnen.

Offen, trotz wenig Gewinn

Aus betriebswirtschaftlicher Sicht sei die Saison für Seilbahnbetreiber zwar wenig lukrativ, trotzdem werden viele Lifte bis Ostern in Betrieb bleiben. „Skifahren ist unsere Leidenschaft – und die Leidenschaft unserer Gäste. Deshalb werden wir wie geplant offenhalten, auch wenn dabei kaum ein Gewinn erzielt werden kann. Wir wollen unseren Gästen die Möglichkeit bieten, den Winter in vollen Zügen zu genießen“, so Kapeller-Hopfgartner.

Diese Lifte sollen bis Ostern geöffnet bleiben

Viele Skigebiete werden die Saison wie geplant im März beenden – und einige wollen sogar bis Ostern offenhalten. So werden die Lifte aus heutiger Sicht auf der Turracher Höhe, dem Nassfeld und der Gerlitzen bis Ostermontag in Betrieb bleiben. „Damit wollen wir auch ein Zeichen setzen: Unser Unternehmergeist ist ungebrochen und wir sind weiterhin für den Mehraufwand bereit, der nötig ist, um unseren Gästen ein sicheres Skierlebnis bieten zu können“, betont der Fachgruppenobmann und verweist auf die Präventionskonzepte und Sicherheitsmaßnahmen der Seilbahnbetreiber, die sich in den vergangenen Wochen bestens bewährt haben.

In manchen Skigebieten wird der Liftbetrieb derzeit an das Gästeaufkommen angepasst. Unter der Woche werden deshalb mitunter einzelne Pisten und/oder Lifte aus dem Programm genommen. „Der Skigenuss wird dadurch aber nicht getrübt, sondern man reagiert damit auf das individuelle Gästeaufkommen.“

ANZEIGE
WK-Obmann Manuel Kapeller-Hopfgartner

WK-Obmann Manuel Kapeller-Hopfgartner - © KK

ANZEIGE