fbpx

Zum Thema:

07.01.2021 - 15:32Caritas bittet Kärntner um Unter­stützung für Kroatien06.01.2021 - 06:45Kältetelefon: „Schau nicht weg und hilf“21.12.2020 - 19:12Telefon Seel­sorge auch in den Feier­tagen er­reichbar19.12.2020 - 15:08Christbaumspende der Stadt war ein voller Erfolg
Wirtschaft - Klagenfurt
© Johannes Leitner/Caritas

Lift und Toilettenanlage

HLW der Caritas Kärnten wurde zum barrierefreien Schulhaus

Klagenfurt – Durch den Einbau eines Liftes und einer neuen Toilettenanlage wurde die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) der Caritas Kärnten zum barrierefreien Schulhaus, welches auch den Anforderungen der Inklusion entspricht.

 2 Minuten Lesezeit (254 Wörter)

In den Umbau des Gebäudes am Klagenfurter Viktringer Ring wurden 580.000 Euro investiert. Der Kärntner Caritasverband als privater Schulerhalter wurde dabei von Bund und Land Kärnten unterstützt. Heute, Mittwoch, machten sich Schulreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Bildungsdirektor Robert Klinglmair ein Bild vom Umbau. Begrüßt wurden sie von Caritas-Direktor Ernst Sandriesser, Schuldirektorin Liselotte Tappler und Wilfried Hude, dem Bereichsleiter Schulen bei der Caritas Kärnten.

„Hier wird Barrierefreiheit gelebt“

„Ich freue mich, dass diese Schule als ein Aushängeschild der Pflegeausbildung nunmehr barrierefrei ist“, sagte Kaiser und hob die Bedeutung von fundierter Ausbildung allgemein und speziell auch in den Sozialberufen hervor. Klinglmair erwähnte das Schulentwicklungsprogramm, welches für die nächsten zehn Jahre 130 Mio. Euro zur Sanierung und Adaptierung der Bundesschulen in Kärnten enthalte. „Barrierefreiheit steht so nicht nur auf dem Papier, sondern wird auch gelebt“, meinte er. Für Caritas-Direktor Sandriesser ist insbesondere der neue Lift in der HLW ein Symbol der Barrierefreiheit. „Wir wollen aber auch Zeichen für eine barrierefreie Gesellschaft setzen“, betonte er.

Tag der offenen Tür findet online statt

Interessierten Jugendliche stellt sich die Schule heuer coronabedingt online vor. Am Freitag, 22. Jänner, findet ein virtueller Tag der offenen Tür statt. Alle Fragen zu Unterricht, Lehrerschaft und Inhalten können schon vorab oder live gestellt werden. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte werden sie dann am Freitag beantworten. Für die fundierte und praxisnahe Ausbildung an der HLW werben Schülerinnen und Schüler außerdem in den Sozialen Medien.

ANZEIGE