fbpx
ANZEIGE Politik - Villach
Ein Mensch wie du und ich: Claudia Boyneburg-Spendier kandidiert als Gemeinderätin für die SPÖ Villach.
Ein Mensch wie du und ich: Claudia Boyneburg-Spendier kandidiert als Gemeinderätin für die SPÖ Villach. © SPÖ Villach
ANZEIGE

VIG mit Andy Glant: Keine eigene Kandidatur!

Boyneburg-Spendier: „Weil mir die Villacher am Herzen liegen!“

Villach – Seit 1. Februar kannst du deine Stimme zu den Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen in Villach abgeben. Neben Spitzenkandidat Bürgermeister Günther Albel kandidiert auch die erfolgreiche Unternehmerin Claudia Boyneburg-Spendier: "Ich habe ein offenes Ohr für die Sorgen der Menschen." Wir haben mit ihr über ihre Pläne in der Politik gesprochen.

 6 Minuten Lesezeit (753 Wörter)

Die SPÖ Villach präsentiert sich als Team, das vielfältig ist, zusammenhält und mit ganz viel Herz für unser Villach tätig ist. „Ich wohne arbeite und lebe mit Leib und Seele in dieser wunderschönen Stadt und möchte zur Weiterentwicklung Villachs beitragen“, beschreibt Claudia Boyneburg-Spendier, die bereits in den letzten zwei Jahren im Gemeinderat tätig war. „Durch meine vielfältigen Kontakte und meine Lebenserfahrung kenne ich die Nöte und Sorgen der Unternehmer und Bürger. Politik soll die Rahmenbedingungen schaffen und umsetzen, was die Menschen brauchen.“

Die Wirtschaft im Blick

Als erfolgreiche Unternehmerin setzt sich Boyneburg-Spendier vor allem im wirtschaftlichen Bereich ein. „Mein Ziel ist es, dass die bevorstehenden wichtigen Investitionen der Stadt auch klug und sozial umgesetzt werden“, hält die Eigentümerin des Hotels „Goldenes Lamm“ fest. „Ich möchte Villach positiv mitgestalten und Impulse aus meiner wirtschaftlichen Erfahrung einbringen. Zudem liegen mir die Punkte Wohnen, Arbeitsplätze, Ausbildung und Umweltschutz am Herzen.“ Ihre Qualitäten sieht Boyneburg-Spendier darin, dass sie Gespräche auf Augenhöhe führt und für jeden ein offenes Ohr hat.

Die Unternehmerin Claudia Boyneburg-Spendier ist trotz ihrer vielfältigen Tätigkeiten in Politik und Wirtschaft „am Boden“ geblieben und setzt sich für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger ein. - © SPÖ Villach

Für ein lebbares Villach

„Mir ist es wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger fair behandelt und mit ihren Sorgen und Ängsten nicht alleine gelassen werden“, so Boyneburg-Spendier. Sie möchte Rahmenbedingungen für bestehende Unternehmen, dass diese gut in unserer Stadt existieren können und damit Arbeitsplätze sichern. „Durch Viertelgestaltung und Neuansiedlungen ergeben sich im Idealfall auch neue Arbeitsplätze. Villach soll ein Ort sein, an dem man gerne leben und arbeiten möchte!“

Boyneburg-Spendier will Villach positiv mitgestalten und wirtschaftliche Impulse einbringen, um unsere liebens- und lebenswerte Stadt zu erhalten und zukunftsfit mitzugestalten.

Boyneburg-Spendier will Villach positiv mitgestalten und wirtschaftliche Impulse einbringen, um unsere liebens- und lebenswerte Stadt zu erhalten und zukunftsfit mitzugestalten. - © KK

Schnelles Handeln gefragt

Dass das SPÖ Team gut zusammenarbeitet, konnte es in der Pandemie mit schnellen und einfachen Maßnahmen bereits beweisen. So konnte die Stadt Villach die Gutschein-Aktion ins Leben rufen, die heimische Betriebe unterstützen konnte. „Auch wurden teilweise die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger genommen, indem etwa mit der Einkaufshilfe für ältere Menschen oder der Ermäßigung der Kinderplätze den Menschen unter die Arme gegriffen werden konnte“, zeigt Boyneburg-Spendier auf. Durch eine gelebte Gastfreundschaft und die Gestaltung Villachs zum „schönsten Wohnzimmer Österreichs“ konnten zahlreiche Gäste gewonnen werden. „Wenn die Leute spüren, dass sie bei uns willkommen sind, kommen sie auch gerne wieder!“

Interessen der Villacher Unternehmer

„Wir als Villacher SPÖ machen keine losen Versprechungen, sondern setzen uns für schnelle Lösungen ein“, sagt die Unternehmerin, die gemeinsam mit Spitzenkandidat Bürgermeister Günther Albel auch die Villacher Interessensgemeinschaft unterstützt. Der unparteiischen Organisation haben sich bereits viele Unternehmerinnen und Unternehmer angeschlossen. „In den letzten Jahren konnten viele größere und kleinere Probleme aus dem Weg geräumt werden“, so Gründer Andy Glantschnig von Holzart Villach. Selbst zur Wahl anzutreten war lange Zeit ein durchaus realistischer Gedanke um Ideen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge für Villach zu erreichen. Nachdem sich in den letzten 1,5 Jahren die Stadtregierung, in erster Linie der Bürgermeister, die Vizebürgermeisterin und vor allem Claudia sehr für die Belange der VIG eingesetzt und viele Dinge positiv umgesetzt wurden, war eine Kandidatur kein Thema mehr. „Es geht uns um Villach und mit der Unterstützung der genannten Personen kann und wird vieles in die richtige Richtung gelenkt. Unser Motto: Wir für Villach – Gemeinsam sind wir stark“, so Glantschnig.

Claudia Boyneburg-Spendier unterstützt die Villacher Interessensgemeinschaft mit Gründer Andy Glantschnig.

Claudia Boyneburg-Spendier unterstützt die Villacher Interessensgemeinschaft mit Gründer Andy Glantschnig. - © KK

Villach startet wieder durch

Für die Zukunft wünscht sich Claudia Boyneburg-Spendier, dass „wir das Dilemma rund um die Pandemie in den Griff bekommen. Betriebe sollen wieder öffnen können und Unternehmer dürfen endlich wieder Unternehmer sein.“ Sie freut sich wieder auf zwischenmenschliche Kontakte und Umarmungen mit engen Freunden und der Familie. Ihr Appell: „Bitte geht zur Wahl und nutzt diese demokratische Möglichkeit eure Meinung zu sagen!“ Natürlich würde sich die Unternehmerin über eure Vorzugsstimme freuen. Ihr Angebot: Für die Menschen in Villach da zu sein und ihre Anliegen bestmöglich umzusetzen.

So kannst du deine Vorzugsstimme vergeben:

  • SPÖ Villach ankreuzen
  • und in Spalte 3, Listenplatz 17 bei der Vorzugsstimme „Claudia Boyneburg-Spendier“ eintragen
ANZEIGE

SPÖ Villach

Kaiser-Josef-Platz 3/1
9500 Villach
Tel.: 04242/205 1011
[email protected]
www.spoe-villach.at/claudia-boyneburg