fbpx

Zum Thema:

23.02.2021 - 21:252:4 – VSV erleidet Niederlage gegen Graz 99ers22.02.2021 - 15:34Es wird spannend: Am Dienstag spielt der VSV gegen Graz21.02.2021 - 19:42Super: VSV gewinnt im Auswärtsspiel gegen Innsbruck20.02.2021 - 15:39Auf die VSV-Adler wartet in Inns­bruck das nächste „Final­spiel“
Sport - Villach
Neo Defender Josef Hrabal im Interview.
Neo Defender Josef Hrabal im Interview. © Screenshot Video EC Panaceo VSV

Cool:

Ehemaliger KHL-Spieler Josef Hrabal verstärkt den „Adlerhorst“

Villach – Für Patrick Bjorkstrand, der ja bekanntlich nach einer bösen Attacke des Bozners Mike Halmo an einer hartnäckigen Gehirnerschütterung laboriert und diese Saison kein Match mehr bestreiten kann, haben die „Adler“ den Tschechen Josef Hrabal verpflichtet.

 3 Minuten Lesezeit (375 Wörter) | Änderung am 08.02.2021 - 08.39 Uhr

Der 35-jährige Defender, der unter anderem in der KHL, in der Champions Hockey League als auch in der schwedischen und tschechischen Top-Liga spielte sowie 22 Spiele für das tschechische Nationalteam bestritten hat, soll der Defensive der „Adler“ mehr Stabilität geben und auch offensiv Akzente setzen. Hrabal wird am Dienstag in Villach ankommen und am Freitag in Bratislava bereits sein Debüt für den EC GRAND Immo VSV geben.

„Hrabal ein sehr erfahrener Spieler“

„Josef Hrabal ist ein international sehr erfahrener Spieler. Er ist stark am Puck, spielt einen sehr guten ersten Pass und ist auch ein starker Eisläufer. Wir sind überzeugt, dass er uns in der entscheidenden Phase der Meisterschaft helfen kann. Es wird nicht leicht, aber wir wollen nochmals alles versuchen, um uns über die Zwischenrunde für die Play-offs zu qualifizieren“, betont VSV-Geschäftsführer Andreas Napokoj. Josef Hrabal begann seine Karriere im Nachwuchs von Vsetinska hokejova, für dessen U18-Junioren er ab dem Jahre 1999 in der U18-Extraliga spielte. Im Jahre 2002/2003 debütierte er im Alter von 17 Jahren in der Profimannschaft des Clubs. Während der Saison 2006/2007 wurde Hrabal von Sewrestal Tscherepowez aus der russischen Superliga verpflichtet, für die er insgesamt 81 Spiele absolvierte. Aufgrund seiner starken Leistungen wurde er 2003 von den Edmonton Oilers in der achten Runde gedraftet – kam bei den Farmteams der Oilers, den Springfield Falcons in der AHL sowie bei Stockton Thunder (ECHL), zum Einsatz.

2019 Rückkehr nach Europa

Im Jahr 2009 kehrte der 1,87 Meter große Verteidiger wieder nach Europa zurück: Nach einigen Spielen für MODO Hockey in der schwedischen Top-Liga wechselte er zum HC Ocelari Trinec. Mit den Tschechen holte er in der Saison 2010/2011 die Meisterschaft in der tschechischen Extraliga. In den damaligen Play-offs war er jener Spieler mit der besten Plus/Minus-Statistik. Auch für die tschechische Nationalmannschaft stand Hrabal in 22 Spielen auf dem Eis, erzielte dabei vier Punkte, davon zwei Tore. Zuletzt spielte Hrabal in der zweiten tschechischen Liga beim HC Prerov, dort gelangen ihm in 25 Spielen 24 Punkte (7 Tore und 17 Assists). Der Villacher Neuzugang wird am Dienstag in Villach eintreffen, bereits am Mittwoch erstmals mit dem Team trainieren und soll am Freitag in der ersten Quali-Runde gegen die Bratislava Capitals sein Debüt im Dress der „Adler“ geben.

ANZEIGE