fbpx

Weitere Artikel:

26.02.2021 - 19:03Einbruch in Villacher Geschäft: Täter hatten es auf Bargeld abgesehen26.02.2021 - 18:57Lenker (21) kollidierte bei Überhol­vorgang mit PKW26.02.2021 - 18:42Landes- und Gemeinde­lehrlinge durchlaufen künftig Lehrlings-College26.02.2021 - 18:24Klagenfurter Stadtkasse: SPÖ mahnt davor, voreilige Schlüsse zu ziehen26.02.2021 - 18:01Baustelle: Anfang März kommt es in der Italiener Straße zu Verzögerungen
Leute - Villach
© Stadt Villach / Wernig

Als elfter Bürger

Gesicht des Villacher Faschings: Gernot Bartl wird Ehrenbürger

Villach – Gernot Bartl wird am kommenden Donnerstag, 18. Februar, feierlich zum Ehrenbürger der Stadt Villach ernannt. Coronabedingt ist der Festkreis klein, wird jedoch live übertragen.

 2 Minuten Lesezeit (246 Wörter) | Änderung am 16.02.2021 - 10.19 Uhr

Gernot Bartl ist zweifelsfrei das bekannteste Gesicht des Villacher Faschings, als
dessen Kanzler er fast 30 Jahre lang wirkte. Er organisierte aber auch zehn Jahre lang
den Villacher Kirchtag, das größte Brauchtumsfest Österreichs, agierte viele Jahre als
„Kindlvater“ – und damit als soziales Gewissen – der Bauerngman.

Ein Villacher Urgestein

Er managte internationale Städtepartnerschaften mit der Stadt Villach, brachte sich über etliche Jahre im Aufsichtsrat des Stadtmarketings ein und noch vieles, vieles mehr: Am
kommenden Donnerstag wird Bartl, weit über die Landesgrenzen hinaus bekanntes
Villacher Urgestein, zum neuen Ehrenbürger seiner Heimatstadt. Der Villacher Gemeinderat hatte den Vorschlag Bürgermeister Günther Albels zu Bartls 80. Geburtstag einstimmig abgesegnet.

Elfte Villacher mit dieser Ehre

„Gernot Bartl ist begeisterter Villacher mit jeder Zelle seines Körpers“, sagt Albel. „Er hat für unsere Stadt so unfassbar große Leistungen erbracht, dass die Ehrenbürgerschaft eine logische Konsequenz war. Wir wollen ihn mit dieser Würdigung danken, er hat diese Ehrung zu 100 Prozent verdient.“ Aufgrund seiner zahlreichen Aktivitäten für Villach wurde Gernot Bartl bereits im Jahr 2004 der Ehrenring der Stadt Villach verliehen. Jetzt ist er der erst elfte Villacher, dem in der Zweiten Republik die Ehrenbürgerschaft zuerkannt wurde. Die Verleihung der hochkarätigen Auszeichnung für Bartls unermüdliche Villach-Arbeit
findet am kommenden Donnerstag im sehr festlichen, jedoch coronabedingt kleinen
Rahmen statt. Bartl-Fans können die Würdigung jedoch per Streaming auf villach.at
mitverfolgen.

ANZEIGE