fbpx

Zum Thema:

21.04.2021 - 21:19Sucht: Kärntner Beratungs­angebot wird weiter ausgebaut21.04.2021 - 19:0420.000 Euro Schaden: Dunst­abzug geriet in Brand21.04.2021 - 18:15Teure Flamingo-Skulptur wurde vor Wohnhaus gestohlen21.04.2021 - 17:05Randalierer schlug Schein­werfer im „Kapuziner­park“ ein
Aktuell - Kärnten
Bei einer Nachschau fanden die Beamten der Polizeiinspektion St. Veit an der Glan die Mikro-Plantage in einem Kasten.
Bei einer Nachschau fanden die Beamten der Polizeiinspektion St. Veit an der Glan die Mikro-Plantage in einem Kasten. © PI St. Veit an der Glan

Starker Geruch aus Wohnung:

Polizisten fanden Cannabis-Plantage in St. Veiter Wohnung

St. Veit an der Glan – Am gestrigen Donnerstag, dem 25. Februar, wurde der Polizeiinspektion St. Veit an der Glan um 20.30 Uhr anonym angezeigt, dass es im Stiegenhaus und aus einer Wohnung eines 30-jährigen Mannes in einem Mehrparteienhaus in St. Veit an der Glan stark nach Cannabis rieche.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (57 Wörter) | Änderung am 26.02.2021 - 06.25 Uhr

Bei einer Nachschau öffnete der Wohnungsbesitzer nach mehrmaligem Läuten, wobei eine dichte Cannabisrauchwolke den Polizisten aus der Wohnung entgegenschlug.

Micro-Plantage in Kasten entdeckt

Im Zuge einer freiwilligen Nachschau konnte im Schlafzimmerkasten eine eingebaute Micro-Plantage vorgefunden werden. Darin wuchsen mehrere Cannabisstauden. Die Anlage und die vorgefundenen Suchtmittel wurden abgebaut bzw. beschlagnahmt. Der Mann wird der Staatsanwaltschaft angezeigt.

ANZEIGE