fbpx

Weitere Artikel:

10.04.2021 - 12:51Online-Marktplatz warnt vor betrügerischen Nachrichten10.04.2021 - 12:31CoV: Aktuelle Fall­zahlen und neue Warte­liste für Impf­termine10.04.2021 - 12:02Bürgermeister in Villach, Treffen und Velden feierlich angelobt10.04.2021 - 11:44Drogen­lenker bereits vier Mal angehalten: „Polizei fehlt rechtliche Hand­habe“10.04.2021 - 11:01Pink Ribbon-Botschafterin Weniger-Assinger lädt zum „virtuellen“ Frauen­lauf
Aktuell - Villach
© fotolia #129077584

Wer macht denn so etwas?

88 Stimmen weg: Wahlkarten-Tresor in Hohenthurn gestohlen

Hohenthurn – In dem gestohlenen Tresor werden bis zum Wahltag am Sonntag alle Wahlkarten gelagert, die beim Vorwahltag abgegeben wurden. Es handelt sich insgesamt um 88 Stimmen, die nun verschwunden sind.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (101 Wörter) | Änderung am 26.02.2021 - 10.48 Uhr

„Im Tresor befanden sich 88 Stimmen,“ wird seitens der Gemeinde gegenüber 5 Minuten bestätigt. Die Täter dürften es auf das Bargeld abgesehen haben. Es befanden sich in etwa 2.000 Euro darin.

Wahlstimmen weg?

Was der Diebstahl der Wahlkarten für die Gemeinde- und Bürgermeisterwahl – sie findet übermorgen, am Sonntag, statt – bedeutet, ist nicht ganz klar:  Rechtlich gesehen, können die Wähler, die ihre Stimme schon am Vorwahltag abgegeben haben, nicht noch einmal zur Wahl. Sollte der Tresor also nicht gefunden werden, dann sind die Stimmen weg. Die Wahl am Sonntag läuft ganz normal ab.

ANZEIGE