fbpx

Zum Thema:

16.04.2021 - 12:23CoV Überblick: Diese Bezirke gelten als „Hotspots“ bei Inzidenz-Wert15.04.2021 - 11:45CoV Überblick: Dritte Welle laut Experten am Höhe­punkt15.04.2021 - 07:01Österreich erhält eine Million Impf­dosen früher als geplant14.04.2021 - 12:06Van der Bellen sprach mit Kärntner Bürgermeistern über Corona-Lage
Aktuell - Klagenfurt
© Arno Pusca/Bundesheer

Musterung vorübergehend ausgesetzt:

Positiv getestete Soldaten waren zum Teil bereits geimpft

Klagenfurt – Die Musterung im Stellungshaus Klagenfurt ist aktuell wegen vier positiven Coronafällen vor Ort vorübergehend ausgesetzt. Wie sich nun herausstellte, hatten zwei der positiv getesteten Soldaten bereits die erste Corona-Teilimpfung erhalten.

 1 Minuten Lesezeit (220 Wörter)

Vier Angehörige des Stellungshauses Klagenfurt wurden vor kurzem positiv auf das Coronavirus getestet. Die Betroffenen sowie Kontaktpersonen befinden sich aktuell in Quarantäne. Der Stellungsvorgang wird bis auf weiteres ausgesetzt. Weitere Tests werden durchgeführt. Wir haben berichtet.

Zwei Betroffene waren bereits geimpft

Drei Angehörige der Stellung in Klagenfurt wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Zusätzlich wurde bei einem vierten Soldaten die britische Mutationsvariante festgestellt. Wie der Bundesheer-Pressesprecher Christoph Hofmeister auf Anfrage von 5-Minuten bestätigt, hatten zwei der Betroffenen bereits die erste Corona-Teilimpfung erhalten.

Impfung und Infektion lagen dicht beieinander

Hofmeister: „Wir können aktuell nicht genau sagen, ob die Ansteckung bereits vor der Impfung erfolgt ist oder ob es generell eine Verbindung zwischen der Impfung und den Erkrankungen der Soldaten gibt. Fakt ist, dass zwei der Betroffenen bereits eine erste Teilimpfung erhalten haben.“ Laut Hofmeister seien die Zeitpunkte der Impfungen und der Infektionen bei beiden Soldaten nahe beieinander gelegen. So könne es etwa sein, dass durch die Impfung das Immunsystem der Soldaten geschwächt und gleichzeitig die entsprechende Immunantwort noch nicht gegeben war. Näheres würden jedoch weitere Tests zeigen. Bei einem der Soldaten, der bereits eine Teilimpfung erhalten hatte, wurde die britische Virusvariante nachgewiesen.

Nun werden weitere Tests durchgeführt, das Contact Tracing läuft. Der Stellungsvorgang wurde bis auf Weiteres ausgesetzt.

ANZEIGE