fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 12:02Bürgermeister in Villach, Treffen und Velden feierlich angelobt10.04.2021 - 07:20Alkolenker verunfallte: PKW kam auf dem Dach zum Stehen09.04.2021 - 16:57Prozess: Quarantäne trotz Corona-Infektion missachtet09.04.2021 - 12:5621-jähriger Drogendealer auf frischer Tat ertappt
Leute - Villach
Gemüseexpertin Birgit Zeitlhofer (rechts) und ein weiteres Mitglied der
Gemüseexpertin Birgit Zeitlhofer (rechts) und ein weiteres Mitglied der "Villacher Gemüse-Community" bei der Verteilung der Lebensmittel. © CSA Villach

Solidarische Landwirtschaft:

Villacher „Gemüse-Community“ nimmt neue Mitglieder auf

Villach – Die „CSA Villach“, eine Gemeinschaft aus regionalen Kleinstbauern und Abnehmern, nimmt aktuell neue Mitglieder auf.

 1 Minuten Lesezeit (224 Wörter)

Seit 2013 versorgt die „CSA Villach“ rund vierzig Personen mit möglichst natürlich und nachhaltig erzeugten Lebensmitteln. CSA steht für community supported agriculture, auch bekannt als solidarische Landwirtschaft. Dabei produzieren Bauern nicht für den Markt, sondern für eine fixe Gemeinschaft. Den Abnehmern bringt das regelmäßige Versorgung mit bestem Gemüse frisch vom Feld. Für die Bauern entfällt der Aufwand der Vermarktung, außerdem können sie mit einem fixen Jahresbudget kalkulieren.

Regional erzeugt und angeboten

Angebaut wird im Regenbogenland in St. Ruprecht und auf einem Acker in St. Ulrich, außerdem werden Apfelbäume in St. Andrä genutzt. Einmal pro Woche werden die Produkte in einem Lokal im Stadtzentrum verteilt, man kann sie aber auch direkt am Feld abholen.

„Mitglieder können gerne selbst anpacken“

„Wir arbeiten fast ausschließlich händisch und orientieren uns an den Prinzipen des biologisch-dynamischen Landbaus und der Permakultur. Gerne können unsere Mitglieder auch mitanpacken. Viele wollen selbst lernen, wie man gute Nahrungsmittel herstellt, ohne Mensch und Umwelt unnötig zu belasten“, erklärt Gemüseexpertin Birgit Zeitlhofer, die den Betrieb leitet.

Wer heuer bei der CSA einsteigen möchte, soll sich bis 31. März unter der Telefonnummer 0677 61 66 24 48 oder per Mail an [email protected] melden. Weitere Informationen zur Villacher Gemüse Community und der Aufnahme weiterer Mitglieder findet ihr hier.

ANZEIGE