fbpx

Zum Thema:

21.04.2021 - 16:20Feuer-Verbot in Villach wieder aufgehoben21.04.2021 - 13:37Polizei ermittelt in Villach wegen verschwundener Impfdosen20.04.2021 - 19:15Schwerer Unfall auf der A2: Auto kollidierte im LKW20.04.2021 - 18:51Die Freude ist groß: Störche beim Nestbau in Villach gesichtet
Leute - Villach
© Wrussnig

Alte Ansichten

In diesem Gebäude wurden früher Patienten behandelt

Villach – „Schnell, zeitnah und aktuell“ – Das ist unsere Devise bei 5-Minuten. Ab sofort wollen wir aber am  Sonntag eine kleine Ausnahme machen und euch mit unserer Kolumne „Alte Ansichten“ in die Vergangenheit entführen. Wer von euch hätte das LKH Villach wiedererkannt? 

 1 Minuten Lesezeit (164 Wörter)

Wir geben zu: Auch wir mussten zweimal hinsehen. Aber tatsächlich handelt es sich bei dem Gebäude am Bild um das Landeskrankenhaus in Villach. Im Jahr 1869 schenkte Anna Greibl ihr Haus der Stadt Villach und legt somit den Grundstein für das künftige LKH. Am 4. Oktober 1891 fand die feierliche Eröffnung des Allgemeinen öffentlichen Krankenhauses Kaiser Franz Joseph statt. Wie auf der Webseite des Krankenhauses zu lesen ist, folgte 1905 eine Erweiterung um 100 Betten und einen „modernen“ und größeren Operationssaal.

Es hat sich viel getan in der Nikolaigasse 43

In den letzten 115 Jahren gab es zahlreiche Neuerungen. So wurde zum Beispiel im Jahr 1997 der Hubschrauberlandeplatz eröffnet. Das heutige LKH Villach hat praktisch keinerlei Ähnlichkeiten mehr mit dem Gebäude auf der Aufnahme. Wie aus dem Geschäftsbericht aus dem Jahr 2019 zu entnehmen ist, gibt es mittlerweile 15 verschiedene Abteilungen und Institute innerhalb des Krankenhauses. Rund 31.400 Patientinnen und Patienten wurden allein 2019 im LKH Villach betreut. Dafür stehen mittlerweile insgesamt 730 Betten zur Verfügung.

ANZEIGE