fbpx

Zum Thema:

27.03.2021 - 15:53Katholische Verbindung für Segnung gleich­geschlechtlicher Paare12.10.2020 - 14:51Wehrloses Mädchen (13) be­grapscht und ver­gewaltigt18.12.2019 - 08:44Tatverdächtiger soll dem Opfer bei Raub einen Finger ab­getrennt haben15.02.2019 - 15:24Seenverbauung: Naturfreunde & Tilly vor Gericht
Leute - Klagenfurt
© Amin Niak

Verhetzung:

Mann wegen Hass­postings gegen Homo­sexuelle vor Gericht

Klagenfurt – Wegen Verhetzung auf seinem Facebook Profil muss sich ein Mann am Mittwoch, dem 10. März nachmittags, vor dem Landesgericht Klagenfurt verantworten. Er soll in zwei öffentlichen Postings gegen Homosexuelle geschimpft haben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (71 Wörter)

Dem Klagenfurter wird zur Last gelegt auf seinem öffentlichen Facebook Profil zweimal Inhalte mit Beschimpfungen gegen Homosexuelle gepostet zu haben. Er soll damit die Menschenwürde derer  verletzt haben und sie herabgewürdigt haben.

Verhandlung am 10. März

Morgen, am 10. März nachmittags, findet die Gerichtsverhandlung am Landesgericht Klagenfurt statt. Vorsitzende Richterin ist Sabine Roßmann. Dem Angeklagten drohen aufgrund von Verhetzung bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe. Es gilt die Unschuldsvermutung.

ANZEIGE